Schwerpunkte

NI Week 2017

Das neue Labview

19. Juli 2017, 15:04 Uhr   |  Matthias Heise


Fortsetzung des Artikels von Teil 3 .

5G im Feldeinsatz

mmWave Channel Sounder
© National Instruments

Der 'mmWave Channel Sounder' von AT&T lässt sich zur Untersuchung von 5G-Kanälen im Feld einsetzen. Er basiert auf dem mmWave-Transceiver-System von National Instruments.

Auch die 5G-Technologie spielte auf der NI Week eine große Rolle. Für die Realisierung von 5G müssen neue Frequenzbereiche jenseits der 6 GHz erschlossen werden. Die mm-Wellen verhalten sich völlig anders als bisher genutzte Frequenzen, so dass noch viel Forschung nötig ist. Zwar werden Milli­meterwellen schon länger genutzt, aber nicht im Mobilfunkbereich, sondern bei satellitengestützter Kommunikation und im militärischen Bereich. Daher gibt es nur wenige öffentliche Daten dazu, wie Sarah Yost, Product Marketing Manager im Bereich Software Defined Radio (SDR) bei National Instruments, erklärt.

Um das zu ändern, hat der amerikanische Telekommunikationskonzern AT&T den ‚mmWave Channel Sounder‘ entwickelt und auf der NI Week vorgestellt. Das System besteht aus einem Sender- und einem Empfänger-Teil, mit dem das Verhalten von 5G-Kommunikation in der realen Welt untersucht werden soll. Hierzu sind Sender und Empfänger auch mobil gestaltet. Der Channel Sounder basiert auf dem mmWave-Transceiver System von National Instruments, das im letzten Jahr Premiere hatte. Passend zu diesem System wurden auf der NI Week neue 28-GHz-Funkemp­fänger vorgestellt, mit denen sich nun Signale im Frequenz­bereich von 27,5 GHz bis 29,5 GHz mit einer Echtzeitbandbreite von 2 GHz senden und/oder empfangen lassen.

Die neuen Funkempfänger sind kompatibel zu den im letzten Jahr vorgestellten Funkempfängern für den Frequenzbereich von 71 GHz bis 76 GHz, die auch im System von AT&T Verwendung finden. Da auch die Software mit beiden Funk­empfängern kompatibel ist, können Anwender das mmWave-Transceiver-System durch einfachen Austausch der Funkempfänger für den gewünschten Frequenzbereich anpassen. Die Basisbandsoftware des mmWave-Transceiver-Systems stellt eine vollständige Bitübertragungsschicht für die von 3GPP und Verizon vorgeschlagenen 5G-Spezifikationen bereit, die als Quellcode in Labview verwendet werden kann.

Seite 4 von 4

1. Das neue Labview
2. Zwei Versionen Labview
3. Labview NXG 2.0 Beta
4. 5G im Feldeinsatz

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Bausteine der Smart World
Die Anforderungen der Smart Devices
Big Analog Data im Mittelpunkt

Verwandte Artikel

National Instruments Germany GmbH, AT&T Global Network Services Deutschland GmbH