Schwerpunkte

NI Week 2015

Big Analog Data im Mittelpunkt

06. August 2015, 08:12 Uhr   |  Meinrad Happacher | Kommentar(e)

Big Analog Data im Mittelpunkt
© National Instruments

Dr. James Truchard, CEO von National Instruments: "Die allgegenwärtige rechnergestützte Informationsverarbeitung verknüpft mit den Echtzeit-Systemen ist ein zentraler Punkt der nächsten industriellen Revolution!"

Knapp 4000 Techniker und Ingenieure bevölkern vom 5. bis zum 7. August die NI Week in Austin/Texas. Zentrales Thema der Entwickler-Konferenz von National Instruments: "Das Erschließen des Internet der Dinge mittels Big Analog Data."

Traditionell eröffnet CEO und Firmengründer "Dr. T" James Truchard die NI Week. Nach einem historischen Rückblick erläuterte er am ersten Tag die Sichtweise von National Instruments auf das Internet der Dinge und präsentierte in diesem Zusammenhang neue Produkte seines Hauses.

Neue Produkte von der NI Week 2015

Labview auf der NI Week 2015
Labview Tools Network
CompactDAQ-Controller von National Instruments

Alle Bilder anzeigen (7)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

NI beteiligt sich an drei IIC-Testbeds
Big Data in der Industrie

Verwandte Artikel

National Instruments Germany GmbH