Yaskawa

Update für Panel-PCs

Yaskawa, Windows-basierte Panel-PCs
© Yaskawa

Yaskawa verpasst den Windows-basierten Panel-PCs mit einer neuen Software auf Windows-10-Basis ein umfassendes Update. Zudem wurde die Kapazität auf jetzt 8 Gbyte Arbeits- beziehungsweise 64 Gbyte Betriebssystem- und Anwenderspeicher erweitert.

Auch das Visualisierungssystem ‚Movicon‘ von Yaskawa wurde im Zuge des Updates mit der Version 11.6 auf den aktuellen Stand gebracht. Die Software gewährleistet damit laut Hersteller noch mehr Sicherheit und Zuverlässigkeit bei Entwicklung und Betrieb von Visualisierungsapplikationen, insbesondere auch für mobile Technologien. Unverändert bleibt der Einsatz der ‚XMLInside‘-Technologie, mit der die ‚Movicon‘-Plattform eine gemeinsame Entwicklungsumgebung für HMI-, SCADA-, SoftLogic- und Datenanalyse bietet. Ausgestattet mit einem Intel Celeron J1900 Quadcore Processor sind die Panel-PCs für anspruchsvolle Steuerungs- und Bedienungsaufgaben konzipiert, die mehr Leistung erfordern als ein Standard-Bedienfeld (HMI). Die neuen Panel-PCs sind in den Größen 10,1, 15,6 und 21,5 Zoll erhältlich.

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

YASKAWA Europe GmbH

SPS