Mit Voice Inter Connect

Spectra geht strategische Partnerschaft ein

17. Juli 2018, 11:14 Uhr | Lukas Dehling
Spectra / Voice Inter Connect
Freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Jürgen Rauscher (Spectra), Diane Hirschfeld (Voice Inter Connect) und Klaus Rottmayr (Spectra).
© Spectra

Spectra hat die strategische Partnerschaft mit Voice Inter Connect bekanntgegeben. Das Ziel: Innovative Bedienkonzepte wie etwa die Sprachsteuerung voranbringen.

Die Verbindung moderner PC-Hardware von Spectra mit dem Algorithmen- und Software-Knowhow von Voice Inter Connect sollen aktuelle Innovationsthemen im industriellen Umfeld auf eine neue Ebene heben – etwa IoT, Sprachbedienung, Assistenzsysteme, Datenanalytik und maschinelles Lernen. Das Voice-Inter-Connect-Team aus Dresden besteht aus Hard- und Software-Entwicklern, Sprachverarbeitungsspezialisten, Computerlinguisten und Akustikern. Mit ihrer Hilfe will Spectra Produkte und Lösungen mit einem Mehrwert anbieten, indem kundenspezifisch zugeschnittene Sensoren,  Netzwerk- und Verarbeitungseinheiten (Private Server) sowie flexible, nutzerzentrierte Bedienkonzepte für Maschinen und Anlagen konzipiert und umgesetzt werden.

Durch die Zusammenarbeit können Kunden von Spectra künftig neben Hardware und Netzwerktechnik sowie Installations-Support auch Beratung und Integrationsunterstützung für Intercom-Lösungen, Sprach- und Videoübertragung, -auswertung und -speicherung in Anspruch nehmen.

„Insbesondere an der Schnittstelle Mensch-Maschine in kooperativen  Automatisierungskonzepten werden Produkte und Lösungen von Voice Inter Connect unseren Kunden entscheidende Wettbewerbsvorteile bieten“, kommentiert Harald Lang, Firmengründer und Präsident der Spectra Firmengruppe.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

voice INTER connect GmbH