Schwerpunkte

Syslogic Datentechnik

KI mit IP67-Schutz

28. November 2019, 09:30 Uhr   |  Manne Kreuzer

KI mit IP67-Schutz
© Syslogic Datentechnik

Florian Egger: "Die KI-fähige Prozessortechnologie von Nvidia kombinieren wir von Syslogic mit unserer über dreißigjährigen Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von robusten Industriecomputern."

Syslogic stellt auf der Messe eine Reihe an KI-fähigen Embedded Computern vor. Darunter den ‚KI Rugged Computer‘, der die Schutzklasse IP67 erfüllt. Florian Egger, Vertriebsleiter von Syslogic, erklärt die Hintergründe und zeigt Möglichkeiten auf.

Wieso Künstliche Intelligenz am Edge?

Florian Egger: KI wird wegen Latenzzeit und Bandbreitenbeschränkung immer öfter lokal benötigt. Ein Trend, den wir frühzeitig erkannt haben. Entsprechend bieten wir heute eine komplette Produktreihe, die sich für KI-Anwendungen wie Machine Vision oder Machine Learning eignet. Wir ergänzen nun die Produkt­reihe durch den KI Rugged Computer, der die ideale Hardware-Basis für KI-Edge-Anwendungen unter Extrembedingungen ist. 

Welche Hardware-Basis kommt zum Einsatz?

Florian Egger: Herzstück des KI Rugged Computers ist Nvidias TX2i aus der Jetson-Reihe. Damit eignet sich der Rechner ideal für KI-Anwendungen wie die Objekt- oder Personenerkennung, autonomes Fahren, vorausschauende Wartung, optische Authentifizierung oder die Zustandsüberwachung von Maschinen oder Fahrzeugen. 

Warum das TX2i-SoM?

Florian Egger: Die Jetson-TX2-Plattform von Nvidia stemmt dank der GPU-Beschleunigung auch anspruchsvolle KI-Inferenz-Anwendungen wie Machine Vision. Wir unterhalten mit dem Chiphersteller Nvidia eine enge Partnerschaft im Rahmen des Jetson Ecosytems. Die KI-fähige Prozessortechnologie von Nvidia kombinieren wir von Syslogic mit unserer über dreißigjährigen Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von robusten Industriecomputern. Damit ist der KI Rugged Computer aktuell einzigartig auf dem Markt. Sowohl Elektronik- als auch Gehäusedesign erfüllten höchste Ansprüche an Widerstandsfähigkeit und Robustheit. 

Wie werden Sie diesen Herausforderungen gerecht?

Florian Egger: Durch eine konsequente Bauteil-Auswahl, durch den Verzicht auf bewegliche Teile, durch verschraubbare Steckverbinder und durch ein ultrarobustes Gehäuse, das sowohl staub- als auch wasser- und chemikalienresistent ist. Ein Gore-Tex-Belüftungselement stellt den Druckausgleich im Gehäuse sicher, wodurch die Produktlebensdauer verlängert und die Zuverlässigkeit erhöht wird. 

Wo soll der neue Rechner zum Einsatz kommen?
Ein aktuelles KI-Projekt setzen wir mit dem Unternehmen Cortexia um. Dabei wird mit einer kundenspezifischen Version des KI Rugged Computer die Sauberkeit von Städten gemessen. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

SYSLOGIC Datentechnik AG, NVIDIA Corporate