Schwerpunkte

Bediengeräte:

Für Steuerungen und HMI-Anwendungen

25. September 2012, 10:58 Uhr   |  Sabrina Matza

Für Steuerungen und HMI-Anwendungen
© MicroSys

Das Bediengerät miriac HMI1022 von MicroSys ist eine Systemplattform, die mit Freescales QorIQ-CPUs in Kombination mit „miriac MPX System on Moduls“ ausgestattet ist. Die Geräte bieten zahlreiche I/O-Funktionen für Aufgaben in den Bereichen Bedienen, Steuern und Regeln.

An Schnittstellen sind RS 232/485-, USB-, zwei LAN-, CAN-, SD-Card-, RFID- und optional SATA-Interfaces und/oder eine SPI-Erweiterung vorhanden. Neben den „Boards Support Packages“ stehen für spezielle Marktanforderungen auf Wunsch „Middleware“ und „Softwaretools“ zur Verfügung – zum Beispiel Feldbus-Lösungen wie CAN, Ethercat und Profinet, Embedded-Grafikserver oder Soft-SPS-Umgebungen für IEC61131-3-kompatible Anwendungen. Im System integriert ist ein hochauflösendes LED-Backlight mit 15 Zoll 4-wire-Touchscreen. Das Bediengerät lässt sich mit maximal 2 GByte DDR2 und 512 MByte NAND- Flash-Speicher ausstatten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

MicroSys Electronics GmbH