Schwerpunkte

embedded world 2019

Erneut Rekorde geknackt

12. März 2019, 08:26 Uhr   |  Lukas Dehling

Erneut Rekorde geknackt
© NürnbergMesse | Frank Boxler

Die 17. Ausgabe der embedded world erzielte bei den Ausstellern sowie in der Fläche neue Rekorde. Mit rund 31.000 kamen etwas weniger Besucher als 2018 – jedoch ist dies das zweitbeste Besucher-Ergebnis seit Bestehen. Das Hype-Thema KI war auf der Messe omnipräsent.

“Die embedded world hat sich in den nun fast zwei Jahrzehnten außerordentlich positiv entwickelt. Das beweist sie auch 2019 wieder eindrucksvoll. Rund 31.000 Fachbesucher aus 84 Ländern sowie 1117 Unternehmen – und damit fast 100 mehr als im vergangenen Jahr – aus 42 Ländern, präsentierten sich hier auf der Leitmesse der Embedded-Community. Der internationale Anteil auf der Ausstellerseite ist erneut auf nun 56 % gestiegen. Ebenso legte die Messe noch einmal um 8 % in der Fläche zu. Dies sind die bis dato größten Kennzahlen für die Messe bei der Ausstellerzahl sowie in der Fläche und wir sehen nach wie vor Potenzial in diesem dynamischen Markt”, resümiert Richard Krowoza, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse.

Ebenso erfolgreich präsentierten sich mit insgesamt rund 2000 Teilnehmern und Referenten aus 46 Ländern die Messe-begleitenden Kongresse ‚embedded world Conference‘ und ‚electronic displays Conference‘. Die embedded world Conference hatte für 2019 ‚Embedded Intelligence‘ als Schwerpunktthema gewählt. Und auch die electronic displays Conference hat sich als B2B-Plattform für Display-Technologien etabliert. Professor Karl Heinz Blankenbach, Vorsitzender des Komitees, zeigte sich sehr zufrieden: „Die Konferenz hat sich ausgezeichnet entwickelt und ist erneut gewachsen.

Das war die embedded world 2019

Impressionen von der embedded world
Viel Gedränge am Stand von ST Microelectronics auf der embedded world 2019
Zwei glückliche Messebesucher am Stand von ST Microelectrics auf der embedded world 2019

Alle Bilder anzeigen (23)

Ein echtes Erfolgsmodell ist daneben die electronic displays Area, die sich so groß wie noch nie präsentierte.“ Dort standen dieses Jahr aktuelle Display-Technologien wie LCD, Touch, Optical Bonding, Display-Systeme und die zukunftsträchtige HDR-Technologie im Fokus. Neben den bereits bekannten Sonderflächen electronic displays Area, M2M, safety & security sowie den jungen innovativen Unternehmen feierte die ‚start-up Area‘ in diesem Jahr ihre Premiere. „Es freut uns sehr, dass wir vom Start weg so viele Jungunternehmer für die embedded world begeistern konnten. Die Fläche war im ersten Jahr ausgebucht. Wir werden unser Start-Up Förderung sicherlich weiter ausbauen und inhaltlich erweitern“, so Benedikt Weyerer, Leiter der embedded world bei der NürnbergMesse.

Ein kleines Jubiläum gab es am letzten Messetag zu feiern: Der embedded world Student Day fand 2019 zum zehnten Mal statt. In diesem Jahr besuchten ihn über 1000 Studenten aus ganz Europa.

Seite 1 von 3

1. Erneut Rekorde geknackt
2. Zusammenarbeit in Sachen KI
3. Echtzeit im Fokus

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gewinner des 'Embedded Award 2019'
Impressionen von der Messe
Rekordwachstum und neue Märkte
Rückblick auf die embedded world 2019
Die embedded world 2019 in Bild und Ton

Verwandte Artikel

NürnbergMesse GmbH, congatec AG, INTEL GmbH, NXP Semiconductors Germany, Kontron AG, Basler AG

SPS 2019

Anbieter zum Thema