Schwerpunkte

Betriebssysteme

Der Weg ins IoT

28. Januar 2016, 15:36 Uhr   |  Prashant Dubal

Der Weg ins IoT
© Wind River

Das IoT fordert Entwickler heraus: Die Notwendigkeit, Embedded-Applikationen schnell zu entwickeln, einzusetzen und zu warten, stellt bisher verwendete Tools und Methoden in Frage. Ein Plattformkonzept inklusive IoT-Betriebssystem hilft Ingenieuren bei der Realisierung und dem Betrieb von IoT-Systemen.

Der Markt für Embedded-Systeme kann sich Dank des Internet der Dinge (IoT) auf eine anhaltende Wachstumsperiode freuen. Die prognostizierten Milliarden Geräte – auch als ‚Edge Nodes‘ bezeichnet – machen einen beachtlichen Teil des IoT aus. In manchen Fällen sind einfache Geräte entscheidend für die Erschließung neuer Geschäftsmodelle und der Steigerung der operativen Effizienz. Die ­Nutzung enormer Datenmengen ist ausschlaggebend, um relevante Informationen aus den verborgenen Daten zu erhalten und Entscheidungsfindungen in Echtzeit zu ermöglichen. Jeder Aspekt des IoT setzt auf zuverlässige Connectivity, die Bereitstellung von Cloud-Services und den konstanten Datenstrom aus den Embedded Edge Nodes.

Diese Embedded-Geräte fallen oft sehr unterschiedlich aus. Einige sind einfache Sensoren zur Messung von Temperatur oder Luftfeuchte, während sich andere Sensorelemente komplexer darstellen und mehr Intelligenz und Systemsteuerung erfordern, um Entscheidungen zu treffen. Für diese intelligenteren Geräte ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Betriebssystem (OS) erforderlich. – Leistungsfähigere Geräte benötigen sogar ein Echtzeit-Betriebssystem (RTOS).

Ganz gleich, welchen Zweck eine bestimmte IoT-Anwendung erfüllen muss oder auf welcher Architektur sie basiert: Die Hersteller solcher Embedded-Systeme müssen mit einigen Business- und Entwicklungs-Überlegungen jonglieren, um ihre Lösungen schnell auf den Markt zu bringen. Angesichts der Offenheit des IoT ist es für vernetzbare Geräte besonders wichtig, dass sie schnellstmöglich auf den Markt kommen, um eine beschleunigte Markt­akzeptanz zu bewirken. Die Produkte müssen Leistungsmerkmale und Fähigkeiten aufweisen, die sie von Produkten des Wettbewerbs unterscheiden. Aus technischer Sicht ist die Datensicherheit der Geräte (Device Security) unabdingbar. Die genannten Herausforderungen in Verbindung mit dem Ziel, die Entwicklungskosten und Risiken gering zu halten, stellen Ingenieurteams auf eine harte Probe.

Seite 1 von 5

1. Der Weg ins IoT
2. Betriebssystem fürs IoT
3. RTOS für Industrie-­Applikationen
4. Ein Konzept für alle IoT-Geräte
5. Implementierung eines neuen Gerätes

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Wind River Systems GmbH