Cloud Computing

Der Edge-Computing-Ansatz


Fortsetzung des Artikels von Teil 4

Die Standardisierung

Eine notwendige Voraussetzung für diese Entwicklungen: Die Nutzung von offenen, unabhängigen Standards. Nur so lässt sich die Abhängigkeit von einzelnen Herstellern aufbrechen. Vorteil ist: Zukünftig sind softwarebasierte Infrastrukturen möglich, die sich mittels Management-Systemen dynamisch an die jeweilig aktuellen Anforderungen anpassen lassen. Hierbei gilt es allerdings verschiedene Technologien zur Konnektivität, Kommunikation, Virtualisierung, Orchestrierung und Datenbeschreibung zu berücksichtigen. Häufig wird hierbei der aus dem Mobilfunk kommende Standard Multi-Access Edge Computing (MEC) erwähnt, der von dem European Telecommunications Standards Institute (ETSI) spezifiziert wird. Dieser greift jedoch zu kurz und wird insbesondere den Bedürfnissen und Anforderungen der Automatisierungstechnik nicht gerecht. 


  1. Der Edge-Computing-Ansatz
  2. Die digitale Vernetzung
  3. Das Cloud Computing
  4. Das Edge Computing
  5. Die Standardisierung
  6. Eine Referenzarchitektur

Verwandte Artikel

Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS

Industrie 4.0