Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneIndustrie-PC

Industriecomputer: Durchblick dank 19-Zoll-IPC

Aufgrund der großen Flexibilität erfreuen sich Industrie-PCs im 19-Zoll-Format nach wie vor großer Beliebtheit – etwa als Basis für zukunftsweisende Prüftechnik-Anwendungen.

Durchblick dank 19-Zoll-IPC Bildquelle: © Heitec
19-Zoll-Rechner Bildquelle: © Heitec

Die 19-Zoll-Rechner bieten viel Platz für individuelle Anpassungen.

Hochintegrierte und kompakte Industrie-Computer in den unterschiedlichsten Formaten erfreuen sich großer Beliebtheit. Basierend auf der Architektur von Standard-PCs, sind sie robuster als diese und erfüllen für sehr viele industrielle Anwendungen die anspruchsvollen Anforderungen wie etwa stabilen Betrieb bei erhöhten Temperaturen, Stoß- und Vibrationsfestigkeit, Widerstandsfähigkeit gegen Verunreinigungen und Feuchtigkeit. Gerade die Möglichkeit, die Rechner durch zusätzliche, meist vom Kunden selbst entwickelte PCI(e)-Karten erweitern zu können und eine schier unbegrenzte Auswahl an hochleistungsfähigen Komponenten wie Prozessoren, Mainboards, Grafikkarten, Netzteile und Verkabelung verfügbar zu haben, beschert Industrie-PCs nach wie vor hohe Attraktivität – auch im 19-Zoll-Format. Aufgrund der großen Vielfalt an Bauteilen kann je nach Bedarf, selbst bei limitiertem Budget ein adäquater Industrie-PC realisiert werden. Die Industriekomponenten zeichnen sich zumeist durch Kompatibilität zu internationalen Normen, hohe Langzeitverfügbarkeit, einfache Erweiterbarkeit und umfassenden Support aus, was angesichts komplexer Zertifizierungszyklen ein Vorteil ist. Sie bieten also beste Voraussetzungen für Skalierbarkeit, Upgrade-Fähigkeit und Konfigurierbarkeit für unterschiedliche Produktvarianten. Der Austausch von Teilkomponenten, die Anhebung der Leistungsfähigkeit, die Angleichung an neue Technologien oder nötige Anpassungen sind relativ einfach umzusetzen. Verändern sich die Anforderungen der Zielapplikation, kann die Systemlösung mitwachsen. Da ihre Vorteile auf der Hand liegen, werden die Rechner inzwischen nicht mehr nur in klassischen industriellen Bereichen eingesetzt, sondern sie bilden eine stabile Basis der digitalen Fabrik und ihr Einsatzgebiet gestaltet sich vielfältig, wie das folgende Beispiel verdeutlicht.