Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneIndustrie-PC

Rackmount-Server: Für rechenintensive KI-Anwendungen

Kontron ergänzt das Rackmount-Server-Produktportfolio um den Kiss 4U V3 SKW im 4U-Format. Er bietet eine hohe Leistungsfähigkeit, mehr Speicherkapazitäten für leistungsstarke Bildverarbeitung, rechenintensive KI- und Machine-Learning-Anwendungen und SCADA/MES-Applikationen.

x4_Kiss 4U V3 SKW im 4U-Format von Kontron Bildquelle: © Kontron

Die Robustheit, Zuverlässigkeit sowie Langlebigkeit des Servers ist auf raue Industrieumgebungen abgestimmt. Der Server verfügt über einen leistungsfähigen Intel-Xeon W-2100-Prozessor. Damit ist er für den dauerhaften, hochverfügbaren Einsatz rund um die Uhr ausgerichtet. Darüber hinaus arbeitet er nahezu lautlos (≤35 dBA). Zudem erlaubt das thermische Konzept den Betrieb bei ­hohen Temperaturen (bis zu +50 °C). Daneben ist der Server im Standard-4U-Format (177 mm x 482 mm x 472 mm) schock- und vibrationsresistent gemäß EN 60068-2-27 beziehungsweise EN 60068-2-6. Der Rackmount-Server unterstützt Error Checking and Correction (ECC) und ­bietet mit dem integrierten Arbeits­speicher von maximal acht DIMM-DDR4-2666-Modulen bis zu 512 GByte Kapa­zität. Zwei USB-2.0-, ein USB-3.1C- sowie sieben USB-3.1-Ports gewährleisten Konnektivität, zwei GB-LAN-Ports einen hohen Datendurchsatz. Außerdem verfügt der Server über Intel-Xeon- W-2100-Series-Prozessoren mit vier bis acht Cores auf einem LGA2066-Sockel mit C422-Chipset.