Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneIndustrie-PC

IIoT-Gateways: Auf Raspberry-Pi-Basis

Mit dem RevPi-Connect bringt die Firma Kunbus das neueste Mitglied ihrer Revolution-Pi-Produktfamilie auf den Markt. Das als IIoT-Gateway für den Maschinen- und Anlagenbau konzipierte Gerät ist in einem Hutschienengehäuse untergebracht.

x3_RevPi-Connect von Kunbus Bildquelle: © Kunbus

Es ist mit zwei RJ45-Ethernet-Buchsen, zwei USB- Ports, einer 4-poligen RS485-Schnittstelle,  einer Micro-HDMI-Buch- se sowie  einer Micro-USB-Buchse ausgestattet. Die zwei Ethernet-Schnittstellen unterstützen die zeitgleiche Einbindung sowohl im Automatisierungs- als auch im IT-Netz. Dadurch können beispielsweise Maschinendaten aus dem Shopfloor direkt in die Cloud oder an ein übergeordnetes ERP-System sicher übermittelt werden. Hierfür stehen dem Anwender bekannte Protokolle wie MQTT und OPC UA zur Verfügung. Individuelle Anwendungen lassen sich unter anderem über Node-RED, Phython oder direkt in C programmieren. Aufgrund seines modularen Aufbaus ist es möglich, das 45 mm breite Basisgerät mit passenden Erweiterungsmodulen wie IOs, Feldbus-Gateways und Funkmodulen auszustatten. Diese Erweiterungsmodule lassen sich (ohne Werkzeug) per Plug & play über einen obenliegenden Steckverbinder an das Basisgerät koppeln und mittels grafischer Bedienoberfläche bequem konfigurieren. Ein frei konfigurierbarer Hardware-Watchdog überwacht den Status des IIoT-Gateways. Als Betriebssystem wird ein angepasstes Raspbian mit Real-Time Patch eingesetzt.