Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneIndustrie-PC

Im Interview: HMS schluckt Beck IPC

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

Details zur Übernahme

Die schwedische Firma HMS Industrial Networks AB hat die Beck IPC GmbH am 17. Juli 2018 zu 100% übernommen. Beck IPC wird als eigenständiges deutsches Tochterunternehmen in die HMS Firmengruppe eingegliedert. Zeitgleich wurde Michael Volz, langjähriger Geschäftsführer der europäischen HMS-Vertriebsorganisation, zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der Beck IPC GmbH bestellt und Thomas Schumacher, langjähriger Geschäftsführer der Beck IPC GmbH, in seiner Funktion als Geschäftsführer bestätigt.

Kernprodukt der Firma Beck ist der IPC@Chip. IPC@Chip ist eine kompakte, programmierbare Embedded-Plattformlösung im Formfaktor eines Chips. Maßgeschneidert für embedded IIoT-Anwendungen kann der IPC@Chip als SPS, als Kommunikations-Controller oder einer Kombination aus beidem eingesetzt werden. OEMs profitieren vom reduzierten Entwicklungsaufwand beim Erstellen einer IIoT-Lösung sowie einer kurzen Time-to-Market.  Weiter gehören die com.tom Gateways sowie das zugehörige Cloud-Portal zum Portfolio von Beck IPC. Die  Produktfamilie der Gateways adressiert die Fabrik- und Prozessautomatisierung. Das Cloud-Portal stellt Elemente für eine IIoT-Anwendung zur Verfügung.