Schwerpunkte

NAND-Technologie

Alternativen bei Flash-Speichern

16. August 2017, 01:00 Uhr   |  Patrik Hellmüller

Alternativen bei Flash-Speichern
© Fotolia / artstudio_pro; Syslogic

Die Vielfalt bei NAND-Speichern ist groß: SLC (Single Level Cell) ist die langlebigste Technologie, aber auch die teuerste. Welche Anwender können auf MLC- oder auf neue pSLC-Speicher ausweichen?

NAND-Flash-Speicher eignen sich ideal für Industrieanwendungen. Denn sie sind im Gegensatz zu Harddisks unempfindlich gegen Schocks und Vibrationen. Jedoch hat die Technologie auch Nachteile: etwa die beschränkten Schreib- und Lesezyklen von NAND-Speichern. Trotzdem eignen sie sich für Anwendungen, die eine lange Lebensdauer verlangen. Vorausgesetzt, die Speicher werden bedarfsgerecht evaluiert: Denn es gibt unterschiedliche Technologie bei den NAND-Speichern. 

Etwa die SLC-NAND-Speicher, welche die höchste Lebensdauer haben – eine Grundregel, die nach wie vor Bestand hat. SLC-NAND-Speicher  (Single Level Cell) lassen mit Abstand am meisten Schreib- und Löschzyklen zu und haben dadurch die höchste Lebensdauer. 
 

Seite 1 von 5

1. Alternativen bei Flash-Speichern
2. SLC- und MLC-Speicher im Vergleich
3. pSLC-Speicher – die Alternative
4. Funktionsweise von SLC- und MLC-NAND
5. Das kann pSLC

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Neues auf dem Flash-Speicher-Markt

Verwandte Artikel

Syslogic GmbH