Industrie 4.0

Warum Predictive Maintenance?

16. Oktober 2019, 7:00 Uhr | Carola Schwankner
Vorschaubild
© B&R

Um Schäden proaktiv zu erkennen, lohnen sich Investitionen in vorausschauende Wartungssysteme. Nicht nur dass sich so die Lebensdauer einer Maschine erhöht, es eröffnen sich sogar neue Geschäftsmodelle für Maschinenbauer.

Maschinen mit durchlaufenden Bahnen wie Druck- oder Verpackungsmaschinen können komplexe Bahnführungen mit unzählige Walzen aufweisen. Tritt an einer Walze ein Schaden etwa in Form einer mechanischen Unwucht oder einer erhöhten Lagerreibung auf, induziert dies unkontrollierte Schwingungen und beeinträchtigt die Bahnzugkraft der Maschine. Die Produktqualität wird negativ beeinflusst und im schlechtesten Fall kommt es sogar zum Maschinenstillstand. Um dies zu vermeiden, bieten sich Systeme zur vorausschauenden Wartung an. Diese Systeme erkennen mögliche Defekte, bevor sie tatsächlich eintreten. Unwuchten oder abgenutzte Lager werden rechtzeitig bemerkt und die notwendigen Reparaturen können vorgenommen werden. So wird verhindert, dass die Walze ausfällt und somit die ganze Maschine stillsteht. 

Stillstände vermeiden

Grundlage für die vorausschauende Wartung ist die Auswertung unterschiedlicher Maschinendaten. Die permanente Zustandsüberwachung, das sogenannte Condition Monitoring, erfasst diese Daten, analysiert und bewertet sie. Anhand dieser Auswertung können vorausschauende Wartungssysteme die Eintrittswahrscheinlichkeit für bestimmte Ereignisse präzise berechnen. „Mit der vorausschauenden Wartung lässt sich eine anstehende Reparatur nicht nur maximal kosten-, sondern auch leistungseffizient durchführen – also genau rechtzeitig, bevor der Maschine ein Leistungsverlust droht“, erklärt Martin Staudecker, Experte für Software-Entwicklung im Bereich Regelungstechnik bei B&R.

Die vorausschauende Wartung kann aber weit mehr, als lediglich das Verhalten einer einzelnen Walze zu überwachen. Vielmehr liefert sie ein Gesamtbild über den Zustand der ganzen Maschine und gibt eine Prognose über Ausfallwahrscheinlichkeiten von Bauteilen ab. So werden Drehzahlen, Geräusche oder Temperaturen von Motoren erfasst und ungewöhnliche Vibrationen oder Unwuchten frühzeitig erkannt. Ebenso sind exakte Schwingungsanalysen von verschleißgefährdeten Komponenten möglich. 


  1. Warum Predictive Maintenance?
  2. Intelligente Analyse-Algorithmen
  3. Daten ergebnisorientiert verarbeiten
  4. Von Verschleiß-Erkennung bis Heizstromüberwachung

Verwandte Artikel

B&R Prozessautomation GmbH

Industrie 4.0