Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneFernwirken

Digitalisierung: Insys icom und Bechtle erweitern Kooperation

Insys icom, Hersteller für industrielle Datenkommunikation und Vernetzung, und das Bechtle IT-Systemhaus Regensburg arbeiten ab sofort eng zusammen. Die Unternehmen gehen eine Partnerschaft ein, um industrielle IoT-Projekte gemeinsam voranzutreiben.

Kooperation insys und Bechtle Bildquelle: © Insys icom

Insys icom und das Bechtle IT-Systemhaus Regensburg bündeln ihre Kompetenzen, um gemeinsame IoT-Projekte zu realisieren (Sun Spornraft, Head of Market Communications bei Insys icom, und Roland König, Geschäftsführer Bechtle IT-Systemhaus Regensburg).

Für zukünftige Digitalisierungsprojekte bringt Bechtle Regensburg Know-how in der IT (Information Technology) ein, das sich von IT-as-a-Service über Multi-Cloud-Computing bis zum Enduser-Service erstreckt, der die komplette IT-Infrastruktur, darunter Hosting, Windows 10 und Office 365 bis zu WLAN und LAN sowie Workspace-as-a-Service umfasst. Insys icom weist langjährige Erfahrungen in der OT (Operational Technology) auf. Die intelligenten Hard- und Software-Lösungen des Anbieters vernetzen Maschinen und Anlagen, erfassen zudem die Betriebs- sowie Produktionsdaten und übermitteln sie sowohl an produktionsnahe IT-Systeme wie MES oder SCADA oder auch an Clouds oder ERP-Systeme.

Durch die Partnerschaft mit Bechtle können Betriebe „auf eine ganzheitliche Digitalisierung der Infrastrukturen und die Verbindung von IT und OT bauen“, verdeutlicht Sun Spornraft, Head of Market Communications bei Insys icom, die auch den Vertrieb im IT-Channel verantwortet. „Wir freuen uns, zusammen mit Insys icom unser Partnernetzwerk zu erweitern und unseren Kunden konkrete Lösungen für industrielles IoT bieten zu können“, erklärt Roland König, Geschäftsführer, Bechtle IT-Systemhaus Regensburg.