Sie sind hier: HomeSteuerungsebeneFernwirken

Router: Codesys-Geräte vernetzen

Mit der icom Data Suite bietet Insys icom ein flexibles Softwarepaket für die Router-Serien MRO und MRX, das die Geräte um Funktionen zur Erfassung und Verarbeitung von Anwendungsdaten ergänzt.

Softwarepaket icom Data Suite von Insys Microelectronics Bildquelle: © Insys Microelectronics

Die aktuelle Version 1.2 der Software ermöglicht die Verarbeitung von Lua-Skripten und öffnet ihre Funktionen für Codesys-Steuerungen und -Netzwerke. Dadurch lassen sich mit der Software Codesys-Steuerungen oder andere Geräte, die auf der Laufzeitumgebung basieren, per TCP (V2/V3) und über Codesys Gateway Server (V3) effizient in Infrastrukturen einbinden und vernetzen. Parallele Zugriffe anderer Instanzen (zum Beispiel WebVisu oder Programmiertools) sind weiterhin möglich. Durch Vernetzung und Verarbeitung von Datenpunkten lässt sich eine Vielzahl softwarebasierter Applikationen schnell und ohne spezielle Programmierkenntnisse per Konfiguration umsetzen. Die Daten von Codesys-Steuerungen und -Geräten werden protokoll- und herstellerunabhängig erfasst. Zu ihrer Verarbeitung stehen unter anderem Logik- oder Arithmetik-Funktionen zur Verfügung. Zudem lassen sich über Timer, Flags und einen Event-Handler Anwendungen der Zustandsüberwachung realisieren. Aktuelle Werte können über ein lokales, per Browser erreichbares Dashboard visualisiert und an SCADA-, ERP-Systeme oder Clouds übertragen werden. Dort stehen neben einer umfangreichen Visualisierung ebenso Funktionen wie Logging oder Reporting zur Verfügung.