Schwerpunkte

Studie

Wie und mit wem automatisiert China?

21. Juli 2015, 13:19 Uhr   |  Davina Spohn


Fortsetzung des Artikels von Teil 5 .

CNC-Systeme

Seit dem Jahr 2013 leiden CNC-Systeme unter dem schwierigen Marktumfeld im Bereich Werkzeugmaschinen, so STM. Zwar hat die chinesische Regierung ehrgeizige Quotenziele für einheimische CNC-Systeme formuliert. Gemessen am Markterfolg sind die Resultate allerdings bisher enttäuschend, wie STM feststellt. Etablierten chinesischen Herstellern von CNC-Systemen ist es bisher nicht gelungen, im mittleren Marktsegment eine dominierende Position aufzubauen, geschweige denn ins High-End-Segment vorzudringen. Chinesische CNC-Systeme haben immer noch Nachteile hinsichtlich Zuverlässigkeit, Präzision und Zugriffsgeschwindigkeit.

Ein vielversprechender Ansatz ist das neue Steuerungssystem i5 der Shenyang Machine Tool Group, das nun auch die Steuerung von 5-achsigen Bearbeitungszentren beherrscht. Durch die Marktmacht des Mutterunternehmens wird dieses System eine entsprechende Verbreitung erfahren. Auch wurden zukunftsbezogene Aspekte wie vernetzte Produktionsprozesse in der Entwicklung von Anfang an berücksichtigt.

Chinas Markt für Industrieautomation in Zahlen

Anteil Chinas an der weltweiten Industrieproduktion bei Industrial Automation
Kuka Industrieroboter
Der Markt für Industrieautomation in China 2010, 2015 und 2020

Alle Bilder anzeigen (6)

Seite 6 von 16

1. Wie und mit wem automatisiert China?
2. PLM- und ERP-Software
3. MES und Optimierungs-Software
4. Scada und Prozessleitsysteme
5. PLC / SPS
6. CNC-Systeme
7. HMIs
8. Ventile & Sensoren
9. Antriebe
10. Roboter
11. Motion Control
12. Machine Vision
13. Maschinensicherheit
14. Werkzeugmaschinen
15. 3D-Drucker
16. Systemintegratoren

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

STM Stieler Technologie- & Marketing Beratung, PLM (Product Lifecycle Manage)

SPS 2019

Anbieter zum Thema