Schwerpunkte

Machineering

Visualisierung via App

18. Mai 2020, 12:42 Uhr   |  Inka Krischke

Visualisierung via App
© Machineering

Mit der industrialPhysics App von Machineering, die über iTunes verfügbar ist, lassen sich am Desktop erstellte Simulationsmodelle auch auf Handhelds übertragen.

Ziel ist es, eigene Maschinenmodelle über Augmented Reality (AR) zu visualisieren und den Kollegen sowie Kunden an anderen Standorten einzelne Entwicklungsstände mit der App zur Verfügung zu stellen. Neben dem Smartphone oder dem Tablet ist keine Zusatzhardware wie etwa die AR-Brille HoloLens oder auch VR-Brillen notwendig.

Mithilfe der neuen Anwendung sollen in naher Zukunft ebenso Einblendungen der Simulationsmodelle in bestehende Produktionsumgebungen einfach umsetzbar sein. Die Vision von Machineering ist, den Digital Twin auf der App mit der realen Anlage zu koppeln und zugleich über die App die Produktion remote zu überwachen. Das Hochladen eigener Modelle ist über ‚industrialPhysics‘ möglich. Die Daten liegen somit nicht in einer Machineering-Cloud, sondern werden im Unternehmen gehostet.

Zusätzlich stehen eine Reihe von Demo-Modellen zur Ansicht und zum Ausprobieren zur Verfügung. Die App soll demnächst auch für Android-Betriebssysteme verfügbar sein.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

KI an der Werkzeugmaschine
CAD-Software: Modelle remote per Browser verfügbar
Aus dem Takt?
Schnittstellen für mehr Reports
Neue Anwendungsfelder für Simulation

Verwandte Artikel

Machineering GmbH & Co. KG