Schwerpunkte

Keba

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahrzehnt

08. Juli 2020, 08:44 Uhr   |  Inka Krischke

Rückblick auf ein erfolgreiches Jahrzehnt
© Keba

Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender von Keba.

Mit einem Umsatzsprung von 70 Mio. Euro und einem Umsatzwachstum von 23 % erreicht die Keba-Gruppe zum wiederholten Male den höchsten Umsatz in ihrer Geschichte. Betrachtet auf die letzten zehn Jahre beträgt das durchschnittliche jährliche Wachstum 15 % (CAGR).

Im vergangenen Geschäftsjahr (April 2019 - März 2020) erzielte die Keba-Gruppe mit ihrem Hauptsitz in Linz ein Umsatzwachstum von 304 Mio. Euro auf 373,5 Mio. Euro. Im Umsatz ist die seit Ende Dezember 2018 zur Gruppe gehörende Keba Industrial Automation Germany Gruppe (vormals LTI Motion) enthalten. Der internationale Geschäftsanteil liegt unverändert hoch bei rund 88 %. In die EU (ohne Österreich) wurden rund 66 % und nach Asien 16 % geliefert.

Der Mitarbeiterstand der Keba-Gruppe blieb mit 1732 Mitarbeitern auf gleichbleibendem Niveau.

Infolge der Akquisition des deutschen Antriebstechnikunternehmens LTI Motion ist die Gruppe in eine neue Dimension gewachsen. Auch die Geschäftsfelder Banking und Logistik haben mittlerweile eine gemeinsame Vision. Diese neuen Entwicklungen werden nun auch strukturell abgebildet: Die drei Geschäftsfelder sind Industrial Automation, Handover Automation sowie Energy Automation.

Im Geschäftsfeld Industrial Automation entwickelt und produziert Keba Automatisierungslösungen aus Hard- und Software für Maschinen und Roboter. Die Lösungen reichen von der Bedienung über die Steuerung und Sicherheitstechnik bis hin zur Antriebstechnik.

In Geschäftsfeld Handover Automation geht es im Kern um die Vision, die Übergabe zwischen der physischen und digitalen Welt durch intelligente Automationslösungen zu organisieren. Dies sind zum Beispiel Geld- und Serviceautomaten, die im Bereich der Banken zum Einsatz kommen.

Energy Automation umfasst die Elektromobilität, die seit mehr als zehn Jahren im Leistungsspektrum des Unternehmens verankert ist, unter anderem auf dem Sektor intelligenter Ladelösungen für Elektroautos. Der zweite Schwerpunkt in diesem Geschäftsfeld liegt im Bereich Heizungssteuerungen für Wärmepumpen oder Biomasseheizungen.

Innerhalb der letzten zehn Jahre hat Keba den Umsatz von 92 Mio. Euro auf 373,5 Mio. Euro vervierfacht. Das durchschnittliche jährliche Wachstum betrug in den letzten zehn Jahren rund 15 % (CAGR). Der Mitarbeiterstand wuchs um ziemlich genau 1000 Mitarbeiter. Einen wesentlichen Anteil am Wachstum hatte die internationale Expansion durch die Gründung oder Übernahme neuer Tochtergesellschaften. Der Anteil des internationalen Geschäftsanteils stieg von gut 80 % auf rund 88 %.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Keba wächst um 20 Prozent
Sicher bedienen via Funk - (wie) geht das?
Trends in der Robotik
Energieeffizienz im Fokus
Krisenerprobt durch das Jahr 2020
Deutsche Industrie startet nach der Krise mit Volldampf

Verwandte Artikel

KEBA AG