Schwerpunkte

Neuheiten aus dem Bereich Bedienen & Beobachten

12. Januar 2015,  21 Bilder

Human Vision Component (HVC)-Modul von Omron Electronics
© Omron Electronics
Bild 1 von 21
Mit dem Human Vision Component (HVC)-Modul von Omron Electronics können eingebettete Systeme mit Gesichts- und Gestenerkennungsfunktionen ausgestattet werden. Zehn wesentliche Bilderfassungsfunktionen und eine Kamera sind in einem Modul der Größe 60 x 40 mm vereint. Produktentwickler können aufgrund der Erfassung von Gesicht, Hand oder Körper eines Menschen Funktionen wie Gesichtserkennung, Geschlechtserkennung, Altersschätzung sowie Einschätzung von Gemütsverfassung, Gesichtsausdruck, Blickintensität und Blinzeltätigkeit implementieren. Das Modul basiert auf Omrons Bildverarbeitungssoftware Okao, die in die Hardware-Plattform eingebettet ist. Das Modul enthält eine Kamera, einen Prozessor und eine UART-Schnittstelle zur Steuerung und um Daten auszulesen. Zu den Schlüsseleigenschaften: Ein Gesicht kann das System laut Hersteller über eine Distanz von 1,3 m in 1,1 s erfassen, erkennen und wiedererkennen. Überdies kann es einen menschlichen Körper bis zu 2,8 m und eine Hand bis zu 1,5 m Entfernung erkennen. Der Erfassungswinkel des Moduls ist 49° horizontal und 37° vertikal. Bildanalysefunktionen ermöglichen eine Interaktion zwischen Mensch und Maschine.