Pepperl+Fuchs auf der SPS 2022

Konfigurierbare HMI Systeme

3. November 2022, 15:45 Uhr | Yvonne Junginger
Pepperl+Fuchs_SPS.jpg
© Pepperl+Fuchs

Die modularen Plattformen des HMI-Portfolios von Pepperl+Fuchs bieten individuelle Lösungen für Applikationen vom nicht explosionsgefährdeten Bereich bis in die Zone 1.

Die HMI Gerätefamilien VisuNet GXP und VisuNet FLX eignen sich für den Einsatz in der Prozessindustrie. Der modulare Aufbau erlaubt eine Konfiguration der HMI-Systeme und Servicemöglichkeiten im Feld. Damit kann der Anwender zwischen Technologien, Montageoptionen und Peripheriegeräten wählen. Jedes HMI-System besteht dabei mindestens aus einer Computer- und einer Display-Unit, die jeweils individuell konfigurierbar sind. Die Bedienstationen sind für den Einsatz in ATEX/IECEx Zone 1/21, Zone 2/22 sowie Div 1 Applikationen konzipiert und zertifiziert. Laut Angaben des Herstellers Pepperl+Fuchs können daneben alle Produkte im Non-Ex-Bereich genutzt werden. Die Firmware VisuNet RM Shell 5 für VisuNet Thin Clients basiert auf Windows 10 IOT 2019 LTSC und erlaubt die Anbindung an virtualisierte und konventionelle Prozessleitsysteme. Mit der Software VisuNet Contro Center lassen sich die Thin Clients nahtlos und zentral verwalten.

SPS 2022: Halle 7A, Stand 411

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)

Produktneuheiten auf der SPS 2022 – Halle 7A

Balluff_SPS.jpg
© Balluff
Rafi_SPS.jpg
© Rafi
Kistler_SPS.jpg
© Kistler

Alle Bilder anzeigen (14)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Pepperl + Fuchs GmbH

SPS IPC Drives

SPS