Panel-PCs: Für vielfältige Anwendungen

Fortsetzung des Artikels von Teil 2.

Vor Außeneinwirkung geschützte Anschlüsse

In der Nahrungsmittel- und Getränkein-dustrie sowie bei Werkzeug- und Fabrikautomatisierungsmaschinen gibt es strenge Auflagen an Gehäusetechnik und Hardware-Ausstattung. Die ‚Orca‘-Panel-PC-Modelle sind diesen Anforderungen gewachsen: Durch eine Kombination aus Zink-Legierung und vernickeltem Metall sind sämtliche Panel-PC-Schnittstellen sowie der AC/DC-Stromadapter äußerst robust gegen mechanische Verformungen. Zu den Anschlussmöglichkeiten der Serie zählen standard-mäßig serielle Ports, USB-Eingänge (auf Anfrage auch mit USB 3.0 erhältlich) sowie LAN-Anschlüsse für Gigabit-Bandbreiten.

Orca-Serie, Bressner Bildquelle: © Bressner

Bei allen Anschlüssen kommen bei der 'Orca'-Serie genormte M12-Schraubverschlüsse zum Einsatz.

Bei allen Anschlüssen kommen hierbei genormte M12-Schraubverschlüsse zum Einsatz, die ein Eindringen von Staub und Flüssigkeiten in die empfindliche Elektronik nahezu unmöglich machen. Außerdem können dadurch die mechanische Stabilität des Gehäuses sowie die optischen Eigenschaften und Bandbreiten von Lichtwellenleiter und Kupferkabeln gewährleistet werden. 

Im operativen Umfeld müssen neben der Visualisierung oft Audio-Ausgaben in Anspruch genommen werden – etwa für akustische Signale bei automatisierten Steuerungen von Backvorgängen, Fließbandfertigungen oder Metall- und Fräsarbei- ten. Auch hierfür sind die ‚Orca‘-Geräte gerüstet, indem Sie mit 2- beziehungsweise 5-Watt-Lautsprechern ausgestattet werden können. Durch eine hydrophobe Membran an den Innenseiten kann die IP-Schutzklasse aufrechterhalten werden, ohne die Ton- oder Display-Qualität zu beeinträchtigen.