Alleinarbeiterschutz: Sicheres Arbeiten an isolierten Orten

Fortsetzung des Artikels von Teil 3.

Kosten einsparen

Industrieunternehmen stehen unter dem ständigen Druck, die betriebliche Effizienz und die Produktivität der Mitarbeiter zu steigern, ohne dabei Abstriche in puncto Sicherheit machen zu müssen. Mobile Kommunikationslösungen als Komponenten einer Personen-Notsignal-Anlage werden auch den betriebswirtschaftlichen Anforderungen gerecht: Viele Arbeiten können von einzelnen Personen ausgeführt werden, da eine weitere Person zur Absicherung entbehrlich wird. So lassen sich hohe Kosteneinsparungen und bereits nach wenigen Monaten ein ROI erzielen.

Mitarbeiter im Feld mit mobilen Geräten auszustatten, hat darüber hinaus viele weitere Vorteile. ‚Mobile Worker‘ sowie Arbeitgeber wissen, dass sie sich auf eine sichere und genau auf die Anforderungen der Branche angepasste Alleinarbeiterschutzlösung verlassen können und in jedem Fall für schnelle Rettung gesorgt ist. Die Dokumentierung der gesamten Rettungskette macht den Prozess auswertbar und liefert so eine effektive Grundlage für die Optimierung der Alarmierungsabläufe, aber auch für die Rechtssicherheit. Neben der ständigen Verfügbarkeit und Erreichbarkeit durch die mobilen Geräte selbst können außerdem jederzeit Informationen standortunabhängig ausgetauscht werden. Anwender profitieren zudem von allen Komponenten mobiler Lösungen wie Kamera, Barcode-Scanner, bis hin zu großen, ineinander verzahnten Software-Lösungen für höhere Effizienz und Produktivität. So können beispielsweise Warnungen und Auf-gaben gezielt an die Mitarbeiter verteilt werden. Die Ecom-App-Bibliothek bietet hierfür eine große Auswahl an von Applikationsingenieuren getesteten, professionellen Software-Partner-Anwendungen für den Industrieeinsatz.

Autor:
Dietmar Deppisch ist Applikationsingenieur bei Ecom Instruments.