Leitsysteme: Mit integrierter Feldbusdiagnose

Mit dem neuen aktiven Feldverteiler Simatic Afdisd mit erweiterter Feldbusdiagnose will Siemens eine Feldbusdiagnose für Profibus PA in das Prozessleitsystem Simatic PCS 7 ermöglichen.

Aktiver Feldverteiler Simatic Afdisd von Siemens Bildquelle: © Siemens

Über die Simatic PCS 7-Bedienstation haben Anwender die Möglichkeit, in Echtzeit Informationen über den Zustand ihrer Feldbusinstallation – zum Beispiel zu Spannung, Strom oder eventuellen Busunterbrechungen abzurufen. Dadurch können sie laut Hersteller drohende Störungen frühzeitig erkennen, rechtzeitig Gegenmaßnahmen einleiten und so die Anlagenverfügbarkeit erhöhen. Die erweiterte Feldbusdiagnose basiert auf der Überwachung der Busphysik (Physical Layer Informationen). Informationen wie Strom und Spannung werden aufgezeichnet und visualisiert. So sollen sich beispielsweise fehlerhafte oder nicht angeschlossene Feldgeräte einfach erkennen und eventuelle Busunterbrechungen lokalisieren und bei Bedarf remote beheben lassen. Auch Änderungen in Strom und Spannungspegel sind erkennbar und dies ohne zusätzliche Fremdhardware und Softwaretools.