Schwerpunkte

ifm

Robuste Datenverteilung

27. Juli 2021, 09:59 Uhr   |  Inka Krischke

Robuste Datenverteilung
© ifm

Von ifm kommen unmanaged 6-Port-Ethernet-Switches auf den Markt, die sich für TCP/IP-basierende IIoT-Applikationen sowie für alle gängigen Automatisierungsprotokolle eignen.

Sie unterstützen die Übertragungsstandards 10Base-T und 100Base-TX. Die Ports sind mit M12-Steckverbindern ausgestattet, die Spannungsversorgung basiert ebenfalls auf M12-Verbindern; wahlweise gibt es eine Version mit ‚Daisy-Chain‘, sodass mehrere Komponenten im Feld hintereinander versorgt werden können. Je nach Version erfüllen die Switches von ifm Schutzart IP67 oder IP69K. Die Geräte mit der höheren Schutzart sind mit Edelstahlbuchsen ausgestattet und eignen sich beispielsweise auch für den Lebensmittelbereich. Der Betriebstemperaturbereich von –25 bis +70 °C, die Spannungsversorgung von 8 V bis 32 V(DC) sowie eine laut Hersteller hohe Schock- und Vibrationsfestigkeit erleichtern den Einsatz auch für Mobilanwendungen, zum Beispiel in mobilen Arbeitsmaschinen. Durch die E20-Zulassung ist auch ein Einsatz im Außenbereich von Fahrzeugen möglich.

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

Gavazzi PA CA 2021-06
Basler Produktanzeige CA2021-04web
Spectra

Alle Bilder anzeigen (6)

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

ifm electronic gmbh

SPS

SPS 2021 Newsticker