Avnu Alliance /TSN

Globales TSN-Zertifizierungsprogramm

Avnu Alliance
Testumgebung der Avnu Alliance
© Avnu Alliance

Die Avnu Alliance kündigt jetzt global skalierte Testmöglichkeiten und eine umfassende Aktualisierung seiner Zertifizierungstestverfahren in neu autorisierten, kommerziellen Testhäusern auf der ganzen Welt an.

Bis dato werden Prüfdienste zu TSN im InterOperability Lab der University of New Hampshire angeboten. Jetzt kündigte die Avnu eine Erweiterung der Testmöglichkeiten an neuen Registered Test Facilities (RTF) auf der ganzen Welt an: am Allion Lab in Taipei City, Taiwan; bei Excelfore in Tokio, Japan; bei den Granite River Labs in Santa Clara, USA wie auch bei den Granite River Labs in Karlsruhe, Deutschland.

Diese zusätzlichen Prüfstellen und Standorte ermöglichen es der Avnu Alliance, die Prüfkapazitäten entsprechend der Nachfrage zu erweitern und gleichzeitig den Geräteherstellern die Möglichkeit zu geben, ihre Produkte mit kürzerer Vorlaufzeit vor der Markteinführung zu prüfen.

»Als Teil der Standard-Netzwerktechnologie wird TSN auf der ganzen Welt entwickelt und eingesetzt«, sagt Greg Schlechter, Präsident der Avnu Alliance.  »Avnu hat erkannt, dass wir unsere Testkapazitäten und unsere globale Präsenz erweitern müssen, damit die Gerätezertifizierung mit der Innovation Schritt halten kann, um die Zugänglichkeit zu verbessern, das Wachstum sowohl von Testprogrammen als auch von Herstellern zu ermöglichen und generell die Vielfalt des wachsenden TSN-Ökosystems zu unterstützen.«

Ziel ist es, ein Ökosystem interoperabler, sicherer, latenzarmer und hochzuverlässiger vernetzter Geräte zu schaffen, die TSN als Teil der offenen IEEE 802.1 Ethernet Standards nutzen. Die Alliance verfügt über eine Reihe von Testplänen und -programmen, die Herstellern, die TSN implementieren, dabei helfen, Interoperabilität zu gewährleisten und diese ihren Märkten durch Zertifizierungsprogramme zu demonstrieren.

Zertifizierungsmanagementsystem und Produktregistrierung

Die Avnu hat zudem ein neues Prüfportal und ein umfassendes Zertifizierungsmanagementsystem (CMS) mit vereinfachten und intelligenten Zertifizierungsabläufen für eine nahtlose, transparente Kommunikation eingeführt. Das neue CMS bietet den Mitgliedern einen Echtzeiteinblick in den Prüfprozess und die Möglichkeit, den Gerätefortschritt und die Fristen zu verfolgen.

In diesem webbasierten Portal können Avnu-Mitglieder Produkte zur Prüfung einreichen, die Ergebnisse einsehen, auf Probleme mit Nichtkonformität reagieren und die öffentliche Liste der neu zertifizierten Produkte verwalten. Alle Zertifizierungs- und Prüfdokumente werden einfach an einem einzigen, zentralen Ort verwaltet. Intelligente Workflows leiten Daten und Informationen an die Zertifizierungsarbeitsgruppe zurück, um die Anzahl der in jedem Labor in der Zertifizierung befindlichen Produkte zu verfolgen, wodurch Avnu in die Lage versetzt wird, die Funktionen nach Bedarf zu skalieren, um den Testbedarf zu decken. 

Darüber hinaus wird auf der Zertifizierungswebsite ein neues Produktregister mit einer Datenbank eingeführt, die alle derzeit von Avnu zertifizierten Produkte enthält. Erweiterte Filterfunktionen erleichtern den Endbenutzern die Suche nach Produkten, die sie spezifizieren und in Systeme einbauen können.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Avnu Alliance Administration