Sie sind hier: HomeLexikon

1 2 3 4 5 6 7 8 9 0 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dialektik

(gr. dialektiké téchne, d.h etwa: Kunst der Unterredung; gleichbedeutend zu lateinisch (ars) dialectica: »Kunst der Gesprächsführung«). Ein Begriff der Philosophie, der mit Logik und Rhetorik verwandt ist. Sie dient der Wahrheitsfindung. Das Verfahren: Widersprüchliche Meinungen werden miteinander verknüpft, um derart über die allgemein anerkannten Regeln der Logik zu einer weiterführenden Aussage mit höherem Wahrheitsgehalt zu gelangen, so dass die Widersprüche aufgehoben werden. Dabei lassen sich sogar Dialektische Grundgesetze aufstellen. Früher Wegbereiter der D. war der griechische Philosoph Platon.