Schwerpunkte

Turck

Wechsel in der Führung

08. Februar 2019, 11:15 Uhr   |  Meinrad Happacher

Wechsel in der Führung
© Turck

Branchenkenner Joachim Göddertz übernimmt vorübergehend die Geschäftsführung der Werner Turck GmbH & Co. KG

Mit Guido Frohnhaus verlässt Ende Februar 2019 einer der Turck-Geschäftsführer das Unternehmen. Interimsweise wird Joachim Göddertz die Geschäftsführungsaufgaben übernehmen.

Guido Frohnhaus wird seine Geschäftsführer-Funktion bei der Turck Holding GmbH und der Werner Turck GmbH & Co. KG aufgeben und die Turck-Gruppe nach langjähriger, erfolgreicher Arbeit auf eigenen Wunsch Ende Februar 2019 verlassen, so eine Turck-Verlautbarung vom 7. Februar.

Frohnhaus bildete zusammen mit Christian Wolf (Vertrieb & Marketing) und Christian Pauli (Finanzen, IT & Personal) das Dreier-Gespann der Turck Holding Geschäftsführung und war dort für Entwicklung und Produktion verantwortlich. Zudem agierte er als Geschäftsführer der Werner Turck GmbH. Die Nachbesetzung innerhalb der Geschäftsführung soll im Laufe des Jahres durch den Beirat in Abstimmung mit den Gesellschaftern erfolgen. Für die Übergangszeit übernimmt Joachim Göddertz interimistisch die Geschäftsführung. Joachim Göddertz gilt als erfahrener Geschäftsführer und ausgewiesener Automatisierungsexperte. Er soll das Unternehmen „bei der anstehenden Neustrukturierung der Techniksparte in der Turck-Gruppe mit seinem Know-how nachhaltig weiterbringen“, kommentiert Hans Sondermann, Beiratsvorsitzender der Turck Holding,  die Personalveränderung. Mit anderen Worten: Joachim Göddertz soll mithelfen, das Unternehmen auf die Herausforderungen vorzubereiten, die mit der zunehmenden industriellen Digitalisierung verbunden sind.


SPS 2019

Anbieter zum Thema