Schwerpunkte

Logimat 2017

Industrie 4.0 trifft Intralogistik

23. Februar 2017, 16:02 Uhr   |  Lukas Dehling

Industrie 4.0 trifft Intralogistik
© Euroexpo Messe- und Kongress

2016 kamen 43.466 Besucher nach Stuttgart zur Logimat - ein Plus von 23,8 % gegenüber dem Vorjahr.

Vom 14. bis 16. März öffnet das Stuttgarter Messegelände seine Tore zur 15ten Ausgabe der Logimat. Unter dem Motto „Wandel gestalten: Digital – Vernetzt – Innovativ“ steht die Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss ganz im Zeichen von Industrie 4.0 und IoT.

Erneut hat die Intralogistik-Messe mit 50.000 m2 Netto-Ausstellungsfläche alle acht Ausstellungshallen des Stuttgarter Messegeländes belegt – bereits im Herbst 2016 war die Messe ausgebucht. Mit mehr als 1300 Ausstellern, einem Plus von rund 5 % gegenüber dem Vorjahr, und einem Ausstelleranteil von 23,5 % mit Firmensitz jenseits der Bundesgrenze unterstreicht die Messe laut Veranstalter ihre Position als „die führende internationale Fachmesse für Intralogistik“, so Peter Kazander, Geschäftsführer von Euroexpo Messe- und Kongress, dem Veranstalter der Logimat.

In den Hallen 1, 3 und 5 zeigen die System- und Anlagenbauer ihre jüngsten Entwicklungen, Produkte und Innovationen für koordinierte Materialflüsse. Im Fokus dort: Komplette Anlagen, Lager- und Kommissionier-Systeme mit neuen Konzepten und Lösungen, die zunehmend ganzheitlich ausgerichtet sind und den Warentransport im Lager autonom übernehmen. Eine weitere maßgebliche Aussteller- und Innovatoren-Gruppe sind die Entwickler und Anbieter der Logistiksoftware. Sie sind mit ihren Neuheiten, Systemen, Modulen und Funktionsumfängen für effiziente Prozessteuerung, Datenvernetzung und Informationsverarbeitung in der Halle 5 sowie in der kompletten Halle 7 vertreten. Die beiden Hallen 4 und 6 sind traditionell wieder mit den Anbietern von Kennzeichnungs- und Identifikationstechniken sowie den Verpackungs- und Handling-Systemen belegt.

Neu in diesem Jahr ist ein Gemeinschaftsstand für Start-ups der Intralogistik-Branche in Halle 6, Stand 6C61, an dem zehn junge Unternehmen teilnehmen. Bewährt hat sich das Rahmenprogramm: Dieses Jahr gibt es insgesamt 34 Informationsveranstaltungen – davon 31 Fachforen mit mehr als 100 Referenten sowie drei serielle Live-Events.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Nachholbedarf bei IoT
'Smart Carriages' für lineare Transportsysteme

Verwandte Artikel

Euroexpo Messe- und Kongress-GmbH

SPS 2019