Reichle + De Massari

Umstruktierte Geschäftsführung

8. Oktober 2012, 10:57 Uhr | Davina Spohn
R&M, Michel Riva
© R&M

Reichle + De Massari (R&M), ein Schweizer Anbieter von Verkabelungslösungen, erneuert seine Führungsspitze. Die beiden Mitinhaber Peter und Martin Reichle ziehen sich aus der operativen Geschäftsführung zurück. Die Position des Chief Executive Officers (CEO) hat nun Michel Riva (Bild) inne. Auch weitere Positionen wurden neu besetzt.

Der 47-jährige Michel Riva stammt aus der Schweiz und war unter anderem bei Hoffmann La Roche und DuPont im In- und Ausland in Führungspositionen tätig. In den vergangenen acht Jahren hat Riva das Bonding System Division von Forbo strategisch neu ausgerichtet, einem Schweizer Hersteller von Bodenbelägen, Bauklebstoffen sowie Antriebs- und Leichtfördertechnik. Dort war Riva für 1400 Mitarbeiter und einen Umsatz von 600 Millionen Schweizer Franken (umgerechnet etwa 495 Millionen Euro) verantwortlich.

Die operativen Aufgaben des Chief Product Officers (CPO) gehen vom Firmenmitinhaber Peter Reichle an den bisherigen Chief Operating Officer (COO) Markus Stieger, der damit die gesamte Supply Chain von R&M verantwortet. Die Leitung des weltweiten Verkaufs erhält der neue Chief Security Officer (CSO) Richard Eichhorn. Eichhorn war für R&M in den vergangenen Jahren bereits als Leiter der Region Westeuropa tätig. Dieie bisherige Personalleiterin Marilena Della Casa übernimmt die Position des Chief Human Resource Officers. Außerdem gehören zur Geschäftsführung der Chief Financial Officer (CFO) Martin Gasser, der Chief Marketing Officer (CMO) Andreas Rüsseler.

Die beiden Mitinhaber Peter und Martin Reichle wollen sich auf die Arbeit im Verwaltungsrat des Unternehmens konzentrieren. "Bei strategischen Themen werden wir als Inhaberfamilie unsere Erfahrung bei R&M weiterhin mit Leidenschaft einbringen und den persönlichen Kontakt mit wichtigen Partnern aktiv pflegen", erklärt Martin Reichle.


Verwandte Artikel

Reichle + De Massari AG