Schwerpunkte

Sercos International e.V.

Neue Version des 'Sercos Monitor' verfügbar

13. Oktober 2017, 11:01 Uhr   |  Davina Spohn

Neue Version des 'Sercos Monitor' verfügbar
© Sercos Internationa

An der Verbesserung des Diagnose-Tools 'Sercos Monitor' arbeitet das Steinbeis-Transferzentrum Systemtechnik in Esslingen.

Das Diagnose-Tool 'Sercos Monitor' der Nutzerorganisation Sercos International ist weiterentwickelt worden. Die neue Version gibt es nun zum Download. Anbietern und Anwendern soll damit eine detaillierte Analyse des Datenverkehrs in Sercos-III-Netzwerken möglich sein.

Die Sercos-Monitor-Version 3.3.3 beinhaltet verschiedene funktionale Erweiterungen und eine verbesserte Benutzerfreundlichkeit etwa durch Einführung von Drag & Drop-Mechanismen. Manuel Jacob - Projektleiter des Steinbeis-Transferzentrum Systemtechnik - zu den neue Features: „Neben einer vereinfachten Analyse von Funktionen, wie Hot-Plug oder S/IP, können mit der neuen Version Aufzeichnungs- und Diagnosevorgänge über eine API automatisiert werden.“ Insbesondere die Plugin-basierte Architektur des Sercos Monitors erlaube eine schnelle Integration von weiteren Protokollen, wie zum Beispiel IO-Link oder OPC-UA, und somit die zeitgleiche Analyse dieser Technologien in Kombination mit Sercos. Darüber hinaus lasse sich der ‚Sercos Monitor‘ in der neuen Version auch als reine Konsolenapplikation ohne grafische Oberfläche bedienen. 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sercos via TSN
Sercos OPC UA Companion Standard verfügbar

Verwandte Artikel

Steinbeis Transferzentrum Qualitätssicherung und Bildverarbeitung, Steinbeis-Transferzentrum STA, SERCOS International e.V.

SPS 2019