GAIA-X und Open Industry 4.0 Alliance

Kommt ein europäischer Data Space?

24. November 2020, 9:30 Uhr | Meinrad Happacher

Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Kooperationspartner Open Industry 4.0 Alliance?

Nils Herzberg, Vorstandssprecher Open Industriy 4.0 Alliance
Nils Herzberg: »Unsere Mitglieder arbeiten in vielen ­Gremien bei GAIA-X aktiv mit.«
© SAP

Nils Herzberg, Sprecher des Vorstands der Open Industry 4.0 Alliance, SAP, erläutert die Nähe zur GAiA-X Foundation.

Herr Herzberg, Sie haben im September eine Pressemeldung veröffentlicht, in der Sie die Nähe zur GAIA-X Foundation betonen. Welcher Art ist diese Nähe?

Nils Herzberg: Die Open Industry 4.0 Alliance fokussiert ja auf die Etablierung von interoperablen Industrie-4.0-Lösungen und -Services. Der Ansatz von GAIA-X als sichere und vertrauenswürdige Dateninfrastruktur für Europa passt sehr gut ins Bild, insbesondere da in dieser Infrastruktur auch die Anforderungen deutscher Industrieunternehmen zur Datensouveränität gelöst werden sollen.

Warum decken aus Ihrer Sicht die bestehenden Cloud-Angebote die Bedürfnisse der Industrie noch nicht ab?

Generell fehlt eine Hybridarchitektur, welche die Anforderungen der herstellenden Industrie mit ihren hohen Ansprüchen an Antwortzeiten und Ausfallsicherheit erfüllt. Die Open Industry 4.0 Alliance hat eine solche Referenzarchitektur vorgelegt. Neben den sinnvollen Cloud-Elementen berücksichtigt diese auch die Anforderung an offene ‚Edges‘. Diese Kombination von Cloud und Edge findet sehr viel Anklang und ist bereits heute bei vielen renommierten Firmen im Angebot.

Sie beabsichtigen ja, Ihre Angebote auf die GAIA-X-Initiative abzustimmen. Was bedeutet das genau?

Unsere Mitglieder arbeiten in vielen Gremien bei GAIA-X aktiv mit und bringen ihre Erkenntnisse dort ein. Des Weiteren engagieren sich Vorstände der Open Industry 4.0 Alliance auch in führenden Rollen bei GAIA-X. Wir glauben, dass durch unseren Einsatz, aber auch durch unsere Arbeit ein Rückfluss aus der Realität in die Gremien von GAIA-X entsteht. Gleichzeitig hat GAIA-X mit der Open Industry 4.0 Alliance eine fokussierte Umsetzungsgemeinschaft vor der Haustür!

Sind die angepeilten Abstimmungs-Aktivitäten alles noch Absichts-Erklärungen oder lässt sich heute schon mit gewissen Ergebnissen arbeiten?

Meines Wissens nach hat die Allianz bereits Eingaben zu den Anforderungen bei der Sicherheit von Hybridarchitekturen gemacht.

Wie sieht bezüglich der GAIA-X-Zusammenarbeit Ihre weitere Roadmap aus?

Wir arbeiten nicht zuletzt – wenn auch vielleicht indirekt – am Erfolg von GAIA-X mit, indem wir weitere Standards wie die Verwaltungsschale in der ‚Industrial Digital Twin Association‘ oder die Daten-Souveränität innerhalb der ‚International Data Space Association‘ implementieren und vorantreiben. Insgesamt steht die Open Industry 4.0 Alliance GAIA-X auf vielen Ebenen als Anwender- beziehungsweise Umsetzungsallianz zur Seite!


  1. Kommt ein europäischer Data Space?
  2. Kooperationspartner Open Industry 4.0 Alliance?

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Beckhoff Automation GmbH

Industrie 4.0

Interview