Schwerpunkte

Wireless

In Echtzeit ohne Kabel

21. März 2019, 00:30 Uhr   |  Florian Bonanati

In Echtzeit ohne Kabel
© Computer&AUTOMATION

Echtzeit-Kommunikation ohne Kabel! – Um die Flexibilität der Produktionsanlagen zu erhöhen, ist dies ein viel gehegter Wunsch. Aber woran genau scheitert dieses Szenario noch? Wie sehen mögliche Lösungsansätze aus? Und welche Rolle spielen hierbei OPC UA und TSN?

Bisher basiert ein Großteil der Echtzeit-Kommunikation in der industriellen Automatisierung auf kabelgebundener Ethernet-Technologie, die allerdings aufgrund der physischen Verbindung der Teilnehmer eine Flexibilisierung der in der Produktion eingesetzten Maschinen und Roboter einschränkt. Und die Flexibilisierung nimmt Fahrt auf: Fließbänder werden durch mobile und flexibel einsetzbare Plattformen ersetzt, mobile Roboter verrichten ihre Arbeit an wechselnder Stelle, um danach autonom zum nächsten Job zu wechseln. Solche Szenarien setzen eine Echtzeit-Kommunikation ohne Kabel voraus: Funkkommunikation. Die bisher verfügbaren Technologien im Funkbereich sind allerdings nicht echtzeitfähig, da Eigenschaften des Funk-Mediums die Realisierung des geforderten Determinismus erschweren. 

Seite 1 von 9

1. In Echtzeit ohne Kabel
2. OPC UA mit TSN und Pub/Sub: die Möglichkeiten
3. Herausforderung Funkkommunikation
4. Knackpunkt Echtzeit
5. Die Architektur-Optionen
6. Skalieren bei geringen Zykluszeiten – die Knackpunkte
7. Die Zeitsynchronisierung bei 1 µs
8. Aktuelle Lösungen
9. Echtzeit-Funk mit OPC UA und TSN

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

R3 – Reliable Realtime Radio Communications GmbH