Softing

IIoT-Lösungen flexibel aufbauen

16. Februar 2022, 11:20 Uhr | Inka Krischke
Softing, Softwaremodule
Auf Docker-Technologie basierende Softwaremodule von Softing
© Softing

Version 2.31 von Softings edgeConnector-Produkten unterstützt MQTT Subscriber-Funktionalität. Zur Produktfamilie gehören aktuell edgeConnector Siemens, edgeConnector 840D und edgeConnector Modbus.

Die auf Docker-Technologie basierenden Softwaremodule von Softing bieten Zugriff auf Prozessdaten in Simatic S7-, Sinumerk 840D- und Modbus TCP-Steuerungen. Mittels MQTT kann der Aufbau von IIoT-Lösungen flexibler gestaltet werden. So lässt sich zum Beispiel ein Rezepturmanagement aus der Cloud oder in der Edge realisieren, indem Daten von einem MQTT Broker empfangen und in eine Steuerung geschrieben werden. Auch die vorausschauende Wartung über das MQTT-Protokoll ist möglich. Zudem lassen sich über die Anwendung Monitor & Optimierung (M&O) Variablen im Produktionsprozess ändern, sobald M&O ein Optimierungspotenzial erkannt hat. Durch die Nutzung der Containertechnologie sind die Produkte schnell einsatzbereit. Sie werden auf Standardhardware betrieben und können zentral administriert werden. Alle edgeConnector-Produkte unterstützen Sicherheitsstandards wie SSL/TLS, X.509-Zertifikate, Authentifizierung und Datenverschlüsselung.

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Softing Industrial Automation GmbH