Schwerpunkte

Künstliche Intelligenz / BVDW

"Ethik wird zum Wettbewerbsfaktor"

18. September 2019, 08:30 Uhr   |  Davina Spohn

© Shutterstock

72 % der deutschen Bürger bevorzugt den Kauf digitaler Produkte oder Services, die so konzipiert sind, dass sie bei ihrer Entscheidungsfindung ethischen Grundsätzen folgen. Dies ist eines der Ergebnisse der jüngsten Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW).

Vor dem Hintergrund zunehmender Automatisierung und auf KI basierender Anwendungen wird das Thema Ethik zu einem immer wichtiger werdenden Faktor für die Digitale Wirtschaft. Dies zeigen die Ergebnisse der Studie “Künstliche Intelligenz, Smart Home, vernetzte Gesundheit – Ethik in der Digitalen Wirtschaft“, die der BVDW am 11. September 2019 vorgestellt hat. 

Ethik in der Digitalen Wirtschaft - Studienergebnisse

1_Bedeutung der KI für das eigene Geschäftsmodell
Stellenwert ethischer Grundsätze aus Sicht des Verbrauchers
Stellenwert ethischer Grundsätze aus Sicht der Unternehmen

Alle Bilder anzeigen (10)

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Start-ups für den Maschinenbau auf dem Radar
Japan blickt in Zukunft ohne Arbeit
Mehr Usabiltity durch KI?
Huawei - neuer Prozessor und eigenes Framework für KI
'Industrial Transformation' ist das Leitthema
Künstliche Intelligenz erfordert Rechenpower
Welcher Greifer für welche Anwendung?
Serviceprozesse mit Künstlicher Intelligenz unterstützen

Verwandte Artikel

Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V.