Leuze auf der SPS 2021

Ethernet-basierte E/A-Module

Über IO-Link Master, Hubs und Sensoren lässt sich mit dem MD7-System von Leuze Automatisierung in der Smart Factory umsetzen.
© Leuze

Über IO-Link Master, Hubs und Sensoren lässt sich mit dem MD7-System von Leuze Automatisierung in der Smart Factory umsetzen.

Per Webbrowser lassen sich alle IO-Link-Module sowie angeschlossene Sensoren und Aktoren in Betrieb nehmen, parametrieren und zentral überwachen. Die IO-Link Master sind multiprotokollfähig. In nur einem Gerät unterstützen sie die Ethernet-basierten Feldbus-Protokolle für eine Kommunikation in Echtzeit. Zudem ist eine Kommunikation über Modbus TCP möglich. Eine Gerätevariante ermöglicht eine Kommunikation über OPC UA. Sie ist direkt in cloudbasierte Systeme integrierbar und dank ihrer webbasierten Konfiguration auch als Standalone-Lösung betreibbar.

Über den integrierten Webserver mit IODD-Interpreter lassen sich alle angeschlossenen IO-Link-Geräte von Leuze konfigurieren. In das System integrierte IO-Link-Sensoren übermitteln Prozessdaten, Geräteinformationen, Diagnosedaten und Event-Meldungen. Die Ethernet-basierten E/A-Module bündeln die Daten und verknüpfen die Maschinenmodule mit der Steuerung und übergeordneten Systemen.

SPS: Halle 7A, Stand 230

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Verwandte Artikel

Leuze electronic GmbH + Co. KG, Leuze electronic GmbH + Co. KG GB: Safety Systems

SPS

SPS News