Schwerpunkte

Siemens-Patentanmeldungen

Erfinder des Jahres 2019 stehen fest

03. Dezember 2019, 15:11 Uhr   |  Davina Spohn

Erfinder des Jahres 2019 stehen fest
© Siemens

23 Forscher hat Siemens zum „Erfinder des Jahres 2019“ ernannt. Ihre Erfindungen reichen von einer Lösung, mit der sich ältere Bahnstrecken ohne große Umbauten elektrifizieren lassen, bis hin zu einem postkartengroßen Modul für Industriesteuerungen, das mit KI arbeitet.

Die Wissenschaftler sind insgesamt für rund 1.450 Erfindungen und 1.500 erteilte Einzelpatente verantwortlich. Ein Großteil der Erfinder kommt aus Deutschland, die weiteren stammen aus den USA, Russland, China, Großbritannien, Spanien, Italien und Rumänien.

Die Erfinder des Jahres 2019 von Siemens

Michael Clossen-von Lanken Schulz
Alexander Tremel, Manfred Baldauf, Peter Wasserscheid und Katharina Meltzer, Erfinder des Jahres 2019 von Siemens
Arwyn Thomas, Erfinder des Jahres 2019 von Siemens

Alle Bilder anzeigen (10)

Die Auszeichnung vergibt Siemens seit 1995 jährlich an herausragende Forscher und Entwickler des Hauses, deren Erfindungen in erheblichem Maße zum Unternehmenserfolg beitragen. Seit 2016 wird die Auszeichnung auch an Forscher außerhalb des Unternehmens vergeben. Im Geschäftsjahr 2019 hat Siemens weltweit rund 3.750 Patente eingereicht. Insgesamt hält das Unternehmen über 68.000 erteilte Patente. Mitarbeiter haben in dem Zeitraum 6.850 Erfindungen gemeldet – bezogen auf 220 Arbeitstage sind das etwa 31 Erfindungen pro Tag. Im Jahr 2018 hat Siemens die meisten Patente von allen Unternehmen in Europa angemeldet und ist damit Spitzenreiter im Anmelder-Ranking des Europäischen Patentamtes.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Siemens kündigt neues Visualisierungskonzept an
Joe Kaeser vermeldet
Standalone-5G-Netz in industrieller Umgebung

Verwandte Artikel

Siemens AG IIA+DT