Schwerpunkte

Yaskawa

Embedded-Lösungen für die Automatisierung

12. April 2021, 08:53 Uhr   |  Inka Krischke

Embedded-Lösungen für die Automatisierung
© Yaskawa

Zu den aktuellen Kommunikations-Chips der Marke profichip von Yaskawa gehören der All-in-one-Chip Triton, der Multi-Feldbus-Kommunikations-Chip Antaios, der Slice-Bus-Slave-Controller Notos und der weltweit kleinste Profibus-ASIC VPC3+S.

Mit ‚Triton‘ bietet das Unternehmen Yaskawa eine kompakte Lösung für Anforderungen der Automatisierungs- und Motion-Control-Technik. Mit seinem 3-Kern-ARM-Prozessor eignet sich der Chip für schnelle und präzise Echtzeit-Berechnungen für bewegungsführende Anwendungen. Er verfügt über insgesamt 4-Gigabit-fähige Ports und einen Echtzeit-Ethernet-Controller sowie über einen schnellen Rückwandbus-Master zur Anbindung lokaler Peripherie.

‚Antaios‘ ermöglicht die Implementierung hochperformanter Echtzeit-Ethernet-Kommunikationsprotokolle wie Profinet IRT oder TSN/OPC UA. Die Realtime-Ethernet Unit des Chips ist programmierbar, wodurch alle Ethernet-basierten Protokolle unterstützt werden können.

Der Slave-Controller – im Zusammenspiel mit ‚Triton‘ oder ‚Antaios‘ als Slice-Bus-Master – ist ‚Notos‘. Der Chip verfügt neben digital I/O über eine 80-Mbit/s SPI-Schnittstelle für Analog I/O, Sicherheit und serielle CP mit externer MCU. Bis zu 128 Byte In- beziehungsweise 128 Byte Out-Daten können übertragen werden.

‚VPC3+S‘ ist ein Kommunikations-Chip mit 8 Bit paralleler, SPI- oder I2C-Mikroprozessor-Schnittstelle für intelligente Profibus-Slave-Anwendungen. Er übernimmt die Nachrichten- und Adressidentifikation, Datensicherheitsabläufe und Protokollverarbeitung für Profibus DP-V0, DP-V1 und DP-V2. Zusätzlich werden die azyklische Kommunikation und Alarmmeldungen unterstützt.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

YASKAWA Europe GmbH