Schwerpunkte

Atos, Rittal, Siemens

Edge Data Center für die smarte Fabrik

25. Juni 2019, 11:38 Uhr   |  Meinrad Happacher

Edge Data Center für die smarte Fabrik
© Rittal

Atos, Siemens und Rittal gehen die Verarbeitung von IoT-Daten direkt am Entstehungsort gemeinsam an.

Atos, Siemens und Rittal gehen jetzt eine Partnerschaft ein, um den schnellen Aufbau von IT-Infrastrukturen mit hohem Echtzeit-Datenaufkommen zu ermöglichen.

Die drei Firmen wollen Edge Data Center-Lösungen vom einzelnen Rack bis hin zum schlüsselfertigen Datacenter-Container anbieten. Was aber steckt genau hinter den sogenannten ‘Intelligent Edge Data Centern’ (IEDC)?  Zu den Bestandteilen der Lösung zählen MindSphere, das cloudbasierte IoT-Betriebssystem von Siemens und die neuen BullSequana Edge Computing-Server und BullSequana S-Server sowie Codex Cloud Industrial Supervision (CIS) von Atos. Die OT (Operational Technology)-Infrastruktur wurde von Rittal entwickelt und als Edge Data Center ausgelegt.

Der Vorteil der Lösung: Der Betrieb des Data Center kann direkt am Entstehungsort der Daten vorgesehen werden. Damit lassen sich eine Verarbeitung der IoT-Daten in Echtzeit und somit eine schnellere Analyse der Datenströme sowie verbesserte Automatisierungsprozesse realisieren. Auf der IT-Infrastrukturseite stellen Atos und Siemens Software-Lösungen für IoT-Anwendungen sowie Edge-Lösungen zur Verfügung, die die Erfassung, Berechnung und Analyse von Daten unterstützen.