"Drei Fragen an..." - im Dezember

Die Firmen-Roadmap zu TSN


Fortsetzung des Artikels von Teil 1

Mitsubishi Electric: »Ein Kabel und alles funktioniert«

Thomas Lantermann ist Senior Business Development Manager bei Mitsubishi Electric.
Thomas Lantermann ist Senior Business Development Manager bei Mitsubishi Electric.
© Mitsubishi Electric

In seiner 30-jährigen Karriere bei Mitsubishi Electric ist Thomas Lantermann heute für den Ausbau strategischer Partnerschaften der Mitsubushi Electric e-F@actory Alliance verantwortlich und beschäftigt sich zudem mit der Implementierung von Smart Factory-Lösungen. Wie sieht seine Roadmap zu TSN aus?

Wie steht Ihr Unternehmen zu dem künftigen Kommunikationsstandard Time Sensitiv Networking (TSN)?

Lantermann: Mit dem Industrial-Ethernet-Netzwerk CC-Link IE TSN konnte Mitsubishi Electric bereits 2019 auf der Hannover Messe eine erste TSN-basierte Lösung vorstellen. Diese beruht auf maßgeblichen internationalen Standards für TSN und wurde mit dem CC-Link-Netzwerk kombiniert. Daran kann man erkennen, wie wichtig diese internationalen Standards für Mitsubishi Electric sind. Sie ermöglichen die Durchgängigkeit zwischen der IT- und der OT- (Operational Technology) Ebene in der industriellen Fertigung. Es erfüllt somit eine wichtige Forderung zur Digitalisierung der industriellen Produktion im Sinne von Industrie 4.0.

In der Zwischenzeit hat Mitsubishi Electric das Produktportfolio mit CC-Link IE TSN fähigen Komponenten stark ausgebaut und bietet hier ein abgerundetes Portfolio. Damit wird nur noch ein Netzwerk benötigt: von der SPS mit dezentralen I/Os, über Roboter und Inverter, bis hin zu schnellen Servo/Motion-Anbindungen. Der Vorteil für unsere Kunden ist das Prinzip der Einfachheit, das heißt, sie müssen sich nicht um die diversen Verkabelungen und Protokolle kümmern. Es reicht dieses eine TSN-Netzwerk, ein Kabel und alles arbeitet miteinander.

Was erachten Sie momentan als die wichtigsten und dringlichsten Punkte, was die Entwicklung und die Einführung des Standards betrifft?

Lantermann: Diese Einfachheit! Ein Kabel und alles funktioniert, auch für die Einbindung von Komponenten anderer Hersteller, die CC-Link-IE-TSN unterstützen. Die Konfiguration eines gemischten TSN-Netzwerkes bedarf einer genauen Abstimmung der Komponenten. Deshalb wird der Ansatz der zentralen und dezentralen Konfiguration des Netzwerkes diskutiert. Mitsubishi Electric arbeitet daher bei den Organisationen LNI 4.0 Testbed in Augsburg und IIC (Industrial Internet Consortium) in Stuttgart mit. Hier werden die Interoperabilität und die Konfiguration des Netzwerkes diskutiert und erprobt. Ziel ist es wie bei USB-Geräten im IT Bereich ein Plug and Work zu erreichen.

Was konkret erarbeiten Sie in Ihrem Unternehmen bezüglich TSN; wie sieht diesbezüglich Ihre Roadmap aus?

Lantermann: Alle neuen Automatisierungsgeräte von Mitsubishi Electric haben CC-Link IE TSN on Board. Bestehende Geräte werden Schritt für Schritt mit CC-Link IE TSN nachgerüstet. Die Vorteile von TSN wollen wir somit unseren Kunden schnellstmöglich bereitstellen. Ein Netzwerk für alle Anwendungen, von der Cloud über die SPS bis hin zu Servo-Motion und Robotern.

Ein weiterer Aspekt ist die Verbindung von OPC UA und TSN. Dadurch ergeben sich für die Digitalisierung und den Weg zur Industrie 4.0 neue Möglichkeiten. Der transparente Datenaustausch, ohne hinderliche proprietäre Hersteller-Netzwerke, ermöglicht den Kunden, vorbeugende Wartung, Analysen von Daten und die daraus folgenden Optimierungen einfacher umzusetzen.

Thomas Lantermann und das Unternehmen Mitsubishi Electric im Kurzportrait

Thomas Lantermann ist Senior Business Development Manager bei Mitsubishi Electric.
© Mitsubishi Electric
Mitsubishi Electric Gebäude
© Mitsubishi Electric

Alle Bilder anzeigen (2)


  1. Die Firmen-Roadmap zu TSN
  2. Mitsubishi Electric: »Ein Kabel und alles funktioniert«
  3. TTTech: »OPC UA over TSN als essenzielle Grundlage für erfolgreiche Digitalisierung in der Fabrik«
  4. Pilz: »Schutz von Mensch und Maschine ein essentieller Bestandteil«
  5. Kuka: »Die Standardisierung bringt TSN voran«

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

WEKA FACHMEDIEN GmbH, Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi Electric Europe B.V. Factory Automation

TSN & OPC UA

SPS