Lapp

Dezentrale Switches mit Schutzart IP67

26. September 2022, 15:52 Uhr | Inka Krischke
Dezentrale Switches von Lapp
© Lapp

Lapp bringt Switches für den Einsatz außerhalb des Schaltschranks auf den Markt: Dank IP67-Klassifizierung eignen sich der Switch Etherline Access PN IP67 Profinet sowie der Unmanaged Industrial Ethernet Switch Etherline Access U IP67 für den Einsatz direkt im Feld.

Der Etherline Access PN IP67 mit acht Ports (10/100Base-T(X)) für D-kodierte M12-Steckverbinder eignet sich laut Lapp insbesondere für Profinet-Netzwerke der Automatisierungstechnik (Conformance Class B). Er ist im erweitertem Temperaturbereich von –40 bis +75 °C einsetzbar. Der Managed Switch priorisiert Profinet-Telegrammen mit Echtzeitdaten und ermöglicht eine Konfiguration und Diagnose via Profinet oder Web Interface. Unterstützt werden MRP (Client), LLDP, DCP sowie SNMP.
Der Unmanaged-Industrial-Ethernet-Switch mit acht Ports (10/100Base-T(X)) für D-kodierte M12-Steckverbinder besitzt eine 16-K-MAC-Adresstabelle sowie 256-Kbyte-Packetbuffer. Er eignet sich für den Einsatz in Profinet-Netzwerken (Conformance Class A) und ist im erweiterten Temperaturbereich von -40 bis +75 °C einsetzbar.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Sponsored Content: Produktnews der Industrie

s+d Produktanzeige web
© S&D
EES Produktanzeige web
© EES
Sontheim Produktanzeige web
© Sontheim

Alle Bilder anzeigen (13)


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

U.I. LAPP GmbH