Schwerpunkte

UWB, RFID, 5G und GPS

Der neue Standard Omlox

14. Februar 2020, 13:57 Uhr   |  Meinrad Happacher


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Schnell und preiswert vernetzen

Einen besonderen Schwerpunkt setzt Omlox auf die Vernetzung der Fabrik als Herzstück der Lieferkette. Um Distanzen auch dort zentimetergenau bestimmen zu können, müssen Ortungslösungen unter anderem mit Metall zurechtkommen, das die Funkwellen ablenkt. Ultrabreitband (UWB) hat sich hier als besonders robuste Funktechnologie etabliert. Mit Hilfe dieser Funkwellen können beispielsweise fahrerlose Transportsysteme oder Drohnen einfacher ihre Position im Raum berechnen und besser navigieren. Bislang konnten Lösungen verschiedener Anbieter nicht miteinander vernetzt werden. Dank des neuen Standards lassen sich nun Geräte verschiedener Anbieter direkt anschließen und miteinander kombinieren, wie das beispielsweise im Konsumenten-Bereich bereits bei USB- oder Bluetooth-Technologie per Plug-and-Play möglich ist.

Seite 2 von 3

1. Der neue Standard Omlox
2. Schnell und preiswert vernetzen
3. Partner aus Europa, USA und Asien

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

TRUMPF GmbH + Co. KG (Holding), SICK Vertriebs-GmbH, Pepperl+Fuchs GmbH / Mannheim