Schwerpunkte

CLPA

CC-Link plus TSN

27. November 2018, 10:30 Uhr   |  Meinrad Happacher

Die CC-Link Partner Association - CLPA - gibt jetzt die Fertigstellung der Spezifikation für 'CC-Link IE TSN' bekannt.

Die Partner Association bezeichnet CC-Link IE TSN als ein Netzwerk der nächsten Generation, das auf der aktuellen CC-Link-IE-Technologie aufbaut und um die Time-Sensitive-Networking-Technologie (TSN) erweitert wird. Die Details der CC-Link-IE-TSN-Spezifikation werden auf der CLPA-Mitgliederseite veröffentlicht.

Da die IIoT-Systeme in den vergangenen Jahren Einzug in die Praxis gehalten haben, ist die Marktnachfrage nach Geräten, die zu allgemeiner Ethernet-Kommunikation in der Lage sind, gestiegen. Auch hat die Nachfrage nach hochfunktionaler Motion-Control-Ausrüstung und Protokoll-Implementierung für verschiedene Arten von Komponenten zugenommen. Alles Gründe, weswegen die CLPA nun TSN in ihre Netzwerk-Strategie mit einbezieht.

Als Eigenschaften von CC-Link IE TSN stechen besonders heraus: Das Netzwerk unterstützt sowohl 1 Gbit/s als auch 100 Mbit/s. Dabei bietet die verbesserte Kommunikationsleistung von CC-Link IE TSN Zykluszeiten von unter 31,25 µs für Bewegungssteuerungen an.

Die CLPA-Partner, die an der Formulierung der Spezifikation beteiligt waren, planen bereits entsprechende Produktentwicklungen. Mit dem Erscheinen kompatibler Produkte ist ab 2019 zu rechnen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

CLPA Europe, Mitsubishi Electric Europe B.V., Mitsubishi Electric Europe B.V. Factory Automation, Rockwell Automation AG , Rockwell Automation GmbH, Siemens AG Erlangen