Sie sind hier: HomeFeldebeneVernetzung

WLAN-Module: Wahlweise Antenne on Board oder extern

Würth Elektronik eiSos bietet mit dem WLAN-Modul Calypso ein voll integriertes Funkmodul für Embedded-Systeme in industriellen Anwendungen. Durch die Wi-Fi-Zertifizierung sind die Interoperabilität und entsprechende Sicherheitsanforderungen nachgewiesen.

WLAN-Modul Calypso von Würth Elektronik eiSos Bildquelle: © Würth Elektronik eiSos

Das auf dem IEEE-802.11-b/g/n-Standard basierende Modul hat seine eigene Antenne an Bord, lässt sich aber dank ‚smart antenna selection‘ wahlweise mit einer externen Antenne betreiben. Die verzinnten Kanten ermöglichen im Prototypenstatus das manuelle Auflöten des Moduls sowie in der Serie eine automatische optische Inspektion (AOI). Ein TCP/IP Stack ist integriert. Unterstützt werden IPv4, IPv6 sowie Netzwerk-Applikationen wie SNTP, DHCP, MQTT, mDNS, HTTP(S). Alternativ zur Standardfirmware kann der Kunde eine eigene Firmware wählen, die in der Fertigung aufgespielt wird. Das AT-Kommando Interface ermöglicht die Erweiterung eines Embedded-Systems um eine WLAN-Schnittstelle. Zur Absicherung industrieller Internet-of-Things-Applikationen ist das WLAN-Modul mit bis zu sechs simultanen Secure Sockets, Secure Boot, Secure Storage und Secure OTA Firmware Update ausgestattet. Das 19 mm × 27,5 mm × 4 mm große Modul ist für Betriebstemperaturen von –40 bis +85 °C ausgelegt.