Sie sind hier: HomeFeldebeneVernetzung

Plattform Industrie 4.0: Neuer Leiter des Lenkungskreises

Dr. Frank Melzer, Vorstand von Festo, übernimmt die Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0 für die Digitalisierung der deutschen Wirtschaft. Er löst damit SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert ab.

Handshake zwischen Bernd Leukert (links) und Dr. Frank Melzer Bildquelle: © Janina Henning / Plattform Industrie 4.0

Staffelübergabe: Bernd Leukert von SAP (links) übergibt die Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0 an Dr. Frank Melzer.

Seit dem 1. Oktober 2017 ist Melzer im Vorstand von Festo. Der promovierte Maschinenbauer führt das Ressort ‚Product and Technology Management‘, zu dem unter anderem die Bereiche ‚Digital Business‘ sowie ‚Corporate Research and Innovation‘ gehören. „In meiner Amtszeit möchte ich den Fokus auf die Technologieentwicklung legen – insbesondere auf die Weiterentwicklung dezentraler, autonomer Systeme und Künstlicher Intelligenz, die uns hervorragende Werkzeuge liefern, um künftig industrielle Produktionsprozesse zu optimieren“, so Melzer bei der Staffelübergabe am 4. Dezember auf dem Digital-Gipfel in Nürnberg. „Ein weiterer Schwerpunkt wird die Qualifizierung und Weiterbildung von Fachkräften sein. Denn die Digitalisierung treibt den Kompetenzwandel in unserer Gesellschaft schneller voran als jede industrielle Veränderung zuvor.", so Melzer. Bereits seit der Gründung der Plattform Industrie 4.0 engagiert sich Festo im Forschungsbeirat und in mehreren Arbeitsgruppen – insbesondere bei den Themen Referenzarchitekturen, Standards, Sicherheit vernetzter Systeme und Qualifizierung.

Der Digital-Gipfel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) widmet sich einmal im Jahr Ideen, Aufgaben und Konzepten, um den Standort Deutschland für die digitale Transformation zu stärken. Der diesjährige Gipfel am 3. und 4. Dezember in Nürnberg stand unter dem Motto „Künstliche Intelligenz – ein Schlüssel für Wachstum und Wohlstand“.