Sie sind hier: HomeFeldebeneVernetzung

Abschlusszahlen zur SPS IPC Drives 2018: Rückblick auf das Branchen-Event des Jahres

Die 29. SPS IPC Drives ist zu Ende. Insgesamt 65.700 Besucher strömten nach Nürnberg, um sich über die neuesten Produkte und Lösungen aus der Automatisierungsbranche zu informieren. Damit übertrumpfte die Messe das Besucherniveau des vergleichbaren Jahres 2016.

Besucher auf der SPS IPC Drives 2018 Bildquelle: © Mesago Messe Frankfurt, Mathias Kutt

Zwar konnte die diesjährige SPS IPC Drives die Besucherzahlen des Vorjahres (70.264) nicht erreichen. Verglichen aber mit dem Jahr 2016 – ebenfalls ein Jahr, in dem die Messen ‚Electronica‘ und ‚Vision‘ im Vorfeld der SPS IPC Drives stattfanden – hat die Messe 2018 gut abgeschnitten: Damals hatten sich über 63.000 Besucher auf der Fachmesse eingefunden. In diesem Jahr zeigten 1630 Aussteller (2017: 1675, 2016: 1601) ihre Produkte aus der elektrischen Automatisierung auf 136.000 m2 in 17 Hallen.

Ein Novum: Am ersten Messetag wurden die Ergebnisse des erstmalig durchgeführten ‚Automation Hackathon‘ gezeigt: Im Vorfeld der Messe hatten Start-ups 48 Stunden Zeit, innovative digitale Ideen für eine smarte Automation zu entwickeln. Den Wettkampf für sich entscheiden und das Preisgeld in Höhe von 8.000 Euro mit nach Hause nehmen, konnte das Start-Up Othermo mit einer intelligenten Lösung für Heizzentralen in Zusammenarbeit mit Wago Kontakttechnik.

Laut dem Messeveranstalter – der Mesago Messe Frankfurt – wuchs der der Ausstellungsbereich „Software- und IT in der Fertigung“ erneut: Er belegte bei der SPS IPC Drives 2018 neben der Halle 6 nun auch die Halle 5. Fachbesucher konnten sich hier, aber auch auf der gesamten Messe, unter anderem über digitale Lösungen für die Industrie, Cyber-Security, Cloud-Dienste und 5G informieren. 

Erste Aussteller-Statements zur SPS IPC Drives 2018

Udo Aull, SEW-Eurodrive: „Es ist eine Stärke der SPS IPC Drives, nicht nur die Buzzwords wie Industrie 4.0. und digitale Transformation in die Messehallen zu bringen, sondern in intensiven Gesprächen die Themen zu konkreten Ergebnissen zu führen.“

Steffen Winkler, Bosch Rexroth: „Die SPS IPC Drives ist die weltweit wichtigste Leitmesse der Automatisierungstechnik. Hier trifft sich das ‘Who is who’ der Branche in einer einzigartigen Konzentration. Die Messe ist nach wie vor eine Arbeitsmesse. Das heißt, es kommt ein hoher Anteil Fachpublikum mit konkreten Fragen oder gar Projekten auf die Messe. Mit einem sehr hohen Anteil an Senior-Experten am Stand können wir bereits im Messegespräch sehr viele Fragen direkt beantworten bzw. Projektanfragen vertiefen. Gleichzeitig ist dies natürlich für unsere Mitarbeiter hochkonzentriertes Feedback aus der Welt der Automatisierung.“

2019 findet die SPS IPC Drives vom 26. Bis 28.11.2019 statt – dann unter dem neuen Namen ‚SPS‘.