Sie sind hier: HomeFeldebeneVernetzung

Hannover Messe 2017: Hermes Award 2017 ausgeschrieben

Die Deutsche Messe, Veranstalterin der Hannover Messe, ruft Unternehmen und Institutionen dazu auf, sich für den 'Hermes Award 2017' zu bewerben. Die Bedingung: Deren Produkt sollte erstmals auf der Hannover Messe 2017 zu sehen sein.

Neue Verleihung des Hermes Award Bildquelle: © Deutsche Messe

Alle für den 'Hermes Award 2017' nominierten Produkte sind vom 24. bis 28. April 2017 auf der Hannover Messe im Bereich der Research & Technology in Halle 2 zu sehen.

Mit dem Hermes Award zeichnet die Deutsche Messe seit 2004 jedes Jahr eine technologische Innovation aus, die bereits industriell erprobt und/oder in der industriellen Anwendung ist. Eine unabhängige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (DFKI) beurteilt die Innovationskraft der eingereichten Produkte anhand ihrer technischen und ökonomischen Umsetzung. Bewerbungsschluss ist der 22. Februar 2017.

Der Hermes Award ist dotiert mit einem PR-Paket im Gesamtwert von rund 100.000 Euro. Laut Dr. Jochen Köckler, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe, bringt dieser Industriepreis nicht nur dem Gewinner große Aufmerksamkeit, sondern auch den nominierten Unternehmen: “Wer es bis zur Nominierung schafft, der zählt zu den innovativsten Unternehmen der Hannover Messe”, so Köckler. Die Nominierten werden am 23. April 2017 im Rahmen der Eröffnungsfeier der Messe vorgestellt und sind mit ihrem Produkt während der Messe im Research & Technology-Bereich in Halle 2 zu sehen.

Den Hermes Award 2016 hat das Unternehmen Harting für sein Produkt ‘Mica’ bekommen. Dabei handelt es sich um eine offene und modulare Plattform als zentraler Baustein aus eingebetteter Hardware und Software für Industrie 4.0. Durch eine innovative Kombination etablierter Linux-Technologien wird eine Virtualisierung von Feldgeräten möglich. Mit ‘Mica’ lassen sich bereits existierende Maschinen und Anlagen mit Intelligenz versehen.