Sie sind hier: HomeFeldebeneVernetzung

Phoenix Contact: Beirat eingesetzt und kanadisches Unternehmen gekauft

Das Familienunternehmen Phoenix Contact hat jetzt einen Beirat, der der Geschäftsführung beratend zur Seite stehen soll. Zudem haben sich die Blomberger auf dem Gebiet der Netzwerktechnik verstärkt.

Der Beirat von Phoenix Contact Bildquelle: © Phoenix Contact

Der neue Beirat von Phoenix Contact.

Der von Phoenix Contact neu eingesetzte Beirat setzt sich zusammen aus drei externen Mitgliedern sowie zwei Vertretern der elf Gesellschafterinnen und Gesellschafter. Den Vorsitz des Beirats übernimmt Dr.-Ing. Eberhard Veit. Er führte zuletzt als Vorstandsvorsitzender das Automatisierungsunternehmen Festo.

Weiteres Mitglied ist Prof. Dr. Günther Schuh von der RWTH Aachen. Der Maschinenbau-Ingenieur ist seit 2002 Inhaber des Lehrstuhls für Produktionssystematik. Dritter Beirat ist Ralph Heuwing, Finanzvorstand bei Dürr, einem Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Familien-Gesellschafter werden durch Christine Eisert, Ehefrau des verstorbenen Gerd Eisert, sowie Dr. Frank Eisert, Sohn von Klaus Eisert, vertreten. Die Gesellschafter Klaus Eisert, Oliver Hoffmeister und Prof. Dr. Dr. Helge Hohage sind ebenfalls Mitglieder des Gremiums.