Sie sind hier: HomeFeldebeneVernetzung

Plattform Industrie 4.0 und IIC: Die Annäherung

Nicht Konkurrenz sondern Kooperation – diesen Anspruch mit Leben zu füllen, haben sich nun die Initiativen 'Plattform Industrie 4.0' und das 'Industrial Internet Consortium' auf die Fahnen geschrieben.

Industrie 4 Bildquelle: © Meinrad Happacher, Computer&AUTOMATION

Das Motto für die Zukunft: Gemeinsam Richtung Industrie 4.0.

Am 2. März 2016 haben die deutsche 'Plattform Industrie 4.0' und das 'Industrial Internet Consortium' im Rahmen einer Pressekonferenz die engere Zusammenarbeit beider Organisationen verlautbart.

Der Ankündigung war ein Treffen von Vertretern beider Initiativen im November vergangenen Jahres in Zürich vorausgegangen. Quasi auf "neutralem" schweizer Boden trafen sich Vertreter von Bosch, Cisco, IIC, Pepperl+Fuchs, SAP, Siemens, ThingsWise und des Steinbeis Instituts um auszuloten, ob es eine Basis für eine engere Zusammenarbeit der Plattform und des IIC geben könne.

In den letzten 18 Monaten hatte es immer wieder Diskussionen über ein Konkurrenz-Verhältnis der beiden Initiativen gegeben. Diskussionen, die weniger technisch fundiert, denn emotional geführt worden seien. Auf der anderen Seite gäbe es aber auch immer mehr Firmen, die in beiden Initiativen aktiv sind. "Die Markt-Konfussion zu reduzieren und die technischen Inhalte der jeweils anderen Organisation zu verstehen, wurde immer dinglicher", heißt es in der Zusammenfassung dieses Gesprächs.